Print Friendly, PDF & Email

Ein Zwischendurch-Projekt stand an, das ich mitnehmen könnte über das Ostern-Wochenende und so habe ich mich nach einigem Stöbern für die ägyptischen Socken aus  Nancy Bush's Folk Socks: The History & Techniques of Handknitted Footwear entschieden.

Meine Socke, nach dem Fund aus Unterägypten

Meine Socke, nach dem Fund aus Unterägypten, nicht ganz richtig auf die Schablone aufgezogen, die Ferse müsste höher...

Dabei ist mir aufgefallen, daß, geschäftstüchtig wie die amerikanischen Strickdamen nun einmal sind, diese Anleitung mehrfach herausgegeben wurde:

Nancy Bush: Folk Socks, Erstauflage 1994

Nancy Bush: Folk Socks, Erstauflage 1994

1994, in der Erstauflage des Buches “Folk Socks,” hießen die Socken noch Mameluk Socks, was historisch nicht ganz so hinkommt, denn die Herrschaft der Mamelucken über Ägypten dauerte von 1250 bis 1517 und die Angaben über das Alter dieser Socken differieren doch sehr. 

Nancy Bush datiert die Socken auf das 15. und 16. Jahrhundert, während Ellen Perlman (s.u.) das 11. bis 14. Jahrhundert schätzt.

Nancy Bush: Folk Socks, updated edition

Nancy Bush: Folk Socks, updated edition

2011 heißen diese Socken dann “Egyptian Socks“.

Nancy Bush begründet den Namenswechsel nicht so sehr, sie findet diese Bezeichnung einfach angebrachter. Und sie hat, vielleicht infolge der 9/11-Hysterie in den USA, den Streifen mit der Kufi-Schrift entfernt.

Seit 2012 ist diese Anleitung auch bei Ravelry gelistet.

Musterstreifen, Variante 1

Musterstreifen, Variante 1

Musterstreifen, Variante 2

Musterstreifen, Variante 2

Piecework 2012, July-August

Piecework 2012, July-August

Und dann erschien die Anleitung auch noch in der der Farbe Blau gewidmeten Ausgabe des amerikanischen Magazins Piecework, Ausgabe Juli-August 2012:

Knit Nancy Bush’s Egyptian Socks

Mittelalterliche muslimische ägyptische Strümpfe

Mittelalterliche muslimische ägyptische Strümpfe

Wesentlich ausführlicher widmet sich Ellen Perlman, aka  Lilinah biti-Anat oder auch Urtatim, diesen Strümpfen. Auch sie hat die Abbildung aus dem Washingtoner Textilmuseum als Anreiz genommen und die Socken rekonstruiert. Darüber habe ich hier schon einmal geschrieben.

Lilinah biti-Anat hat sich allerdings mehr an die Vorlage gehalten, denn ihre Anleitung enthält auch das Band mit dem Schriftzug ‘Allah’. Sie zeigt aber auch Alternativen für diesen Schriftzug.

Noch ein Unterschied: Ihre  Anleitung beginnt an der Sockenspitze, Nancy Bush’s Socken werden vom Bündchen abwärts gestrickt. Aber das ist zweitrangig.

Link zu ihrer etwas eigenartig zu navigierende Strickseite:  Dar Anahita Medieval Muslim Knitting

Sie ist auch bei Ravelry zu finden und noch besser:  eine sehr schöne Anleitung für diese Socken bietet sie zum kostenfreien Download  im PDF-Format an.