Print Friendly, PDF & Email

Die Zwei von Knitic sind unermüdlich dabei, neue Verbindungen von Maschinen- und Stricktechnik auszutüfteln. Das jüngste BrainChild (so nennt man ja heutzutage aktuelle Projekte oder Vorhaben) von Varvara Guljajeva und  Mar Canet sind Neuroknitting, Hirnstrom-Schals! Andere Projekte der beiden habe ich hier ja schon vorgestellt: den Bus oder die Zwllingspullis etc,

Mit diesem Projekt haben sie Musik, medizinische Diagnostik und Kybernetik verschmolzen, Und so haben sie es gemacht:

vlcsnap-2013-06-03-23h58m08s211

mit einem tragbaren ElektroEnzephalographen haben sie die Hirnstromaktivitäten des Probanden, dem sie die Arie und die ersten 7 Variationen der Goldberg-Variationen von Bach vorspielten, gemessen und aufgenommen. Diese Kurven wurden dann in eine Vorlage für ihre Strickmaschine umgewandelt und voilá, schon hat man den individuellsten Schal, den man sich nur vorstellen kann.

Die Goldberg-Variationen, so kolportiert es die Musikgeschichte, wurden von Johann Sebastian Bach für den Cellisten Johann Gottlieb Goldberg geschrieben, der allabendlich dem russischen Gesandten am Dresdner Hof, Hermann Carl von Keyserlingk, vorspielen musste. Aktive Einschlafhilfe sozusagen.

Man sollte also davon ausgehen können, daß die aufgezeichneten Hirnströme ein ruhiges Muster geben. Ist der Proband jedoch ein HipHopper oder Rapper, dem jede ruhige Welle suspekt ist, kann das schon ganz anders aussehen;=)  

Das Projekt BrainKnitting bei Flickr:

IMG_9000IMG_8999IMG_8998IMG_8997IMG_8996IMG_8995
IMG_8994IMG_8993IMG_8989IMG_8988IMG_8987IMG_8983
IMG_8982IMG_8981IMG_8980IMG_8979IMG_8978IMG_8977
IMG_8976IMG_8975IMG_8974IMG_8973IMG_8972IMG_8971

Brain knitting, ein Album von mar canet auf Flickr.