Print Friendly, PDF & Email

Ganz grau ist der Tag, ich kann nur bis zur Chaussee schauen und freue mich schon, wenn es wenigstens nicht regnet und dann kommt die Post. Nicht nur, daß wir die beste fröhlichste und herzlichste Postfrau des ganzen Landes haben (ich nenne sie nur "Frau Freude"), nein sie bringt mir auch wunderbare Dinge.

Ja, wäre jetzt einfach zu sagen, wenn man bestellt dann wird geliefert und wenn man wunderbare Dinge bestellt bekommt man eben wunderbare Dinge geliefert. Aber dem ist nicht so.  Ich bekomme auch Geschenke, ganz unerwartete.

Sheila McGregor: Traditional Knitting

Sheila McGregor: Traditional Knitting

Dieses wunderbare Büchlein aus dem Jahre 1982 steckte in einem Umschlag und auf der beigefügten Karte steht:

"Liebe Connie Müller-Gödecke,
vielen Dank für Ihren Blog.

Ich danke das Buch ist bei Ihnen gut aufgehoben."

Ganz aus der Nähe kommt das Päckchen, aus Spantekow, fast um die Ecke.
Herzlichen Dank, liebe M. B.!

Von der Autorin, Sheila McGregor, besitze ich die 2 Bücher, die man bei einer Buch-Suche immer gleich findet: "Traditional Fair Isle Knitting" und "Traditional Scandinavian Knitting". Aber das Buch "Traditional Knitting" aus dem Jahre 1982 wird gar nicht mehr in den Suchergebnissen aufgeführt, ist wohl schon lange vergriffen. Schon beim ersten Durchblättern sprangen mir so viele Informationen entgegen, das werde ich heute abend bei einem Glas Orkney-Whisky intensiv studieren und genießen. Nocheinmal vielen Dank für die unerwartete Freude!

Ja, aber meine Frau Freude brachte noch ein zweites Päckchen, das aber war erwartet. Und ich wußte was darin sein wird, war aber trotzdem gespannt wie ein Flitzebogen:

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Eine Sendung von Saara Verlag aus Türi in Estland.
Das kleine Büchlein mit den Muhu-Vogel-Mustern hatte ich bisher in den Buchläden in Estland nie so beachtet, aber jetzt, wo ich mich den Muhu-Strümpfen annähere, musste ich das unbedingt haben! Und die Nadel ist besonders: Das ist eine lange gebogene Nähnadel mit einer Häkelnadel-Spitze daran, damit kann man auf die traditionelle Haapsalu-Art-und-Weise die Lace-Borte an den Schal nähen, eine Erfindung, die ich schon ausprobiert habe, wirklich praktisch.

Immer wieder hübsch finde ich auch die bunten Briefmarken auf Sendungen aus Estland. Ich werde, wenn ich im kommenden Sommer etwas verschicke, wohl ein extragrosses Paket mit ganz vielen Briefmarken bekleben... Marken mit den kleinsten Beträgen...