Print Friendly, PDF & Email

oder Stricken von Häkeln unterscheiden, auch wenn Sie einen ganzen Artikel über den bestrickten Panzer schreiben;=) Burkhard Schmidke ist der zuständige Redakteuer für den umgarnten Panzer auf der Seite der Bundeswehr. Gleich zwei Artikel hat er geschrieben.

Nennt er das Modell in seinem ersten Bericht am 25.01.2013 noch "den umgarnten Panzer", was fachlich ja richtig ist, so wird das Monstrum im Bericht vom 13.02.2013 in der Vergrößerungsansicht zum Häkelpanzer.

umgarnter Panzer

umgarnter Panzer

Das ist aber nur ein kleiner Fehler, keine Mißinterpretation oder ueber-politisch-korrekte Argumentation (davon gabs im Vorfeld des Projektes ja einige...).

Viele, viele Blätter berichteten über das Ereignis, vom Boulevard über Lokalblatt bis Überregionale, auch das Fernsehen ... Dann hoffe ich mal, daß es außer zu Erstaunen auch zum Nachdenken kommt, das beteiligte Museum der Bundeswehr jedenfalls zeigt sich Denkanstößen gegenüber offener als ich erwartet hatte.

Der Museumssprecher Georgi meinte: Unser Haus fördert die kritische Auseinandersetzung mit der Kulturgeschichte der Gewalt», erklärt Georgi. Dazu gehörten eben auch Kunstprojekte, die zum Nachdenken anregen. Erst kürzlich wurde vor dem Museum der Bundeswehr, das Ende 2011 wiedereröffnet wurde, ein Origami-Panzer aus Papier in Originalgröße aufgestellt.  

Da bin ich gespannt. Und vielleicht gibt es ja auf der Seite www.geflechtsbereit.de bald eine Bildergalerie, wo man sich das Werk mal so richtig ansehen kann.