Print Friendly, PDF & Email

Screenshot von der Tsarina Tsocks SeiteIch bin immer noch fasziniert von den "Willow-Socken" und versuche herauszufinden, wie ich an die Anleitung kommen kann. Bis jetzt konnte ich  mich nur in einen Newsletter und eine Waiting-List eintragen, irgendwann im Laufe dieses Jahres soll die Anleitung auch frei verkauft werden... Mal sehen.

Aber über andere bizarre Dinge bin ich gestolpert.
Das Porzellan-Muster  "Willow 2" scheint ein Klassiker zu sein.

 

In meiner Familie war aber eher "Woodland" von Wedgewood in Gebrauch.Coffee-Set E-Wedgwood RS 01

Das englische Geschirr wollte ich nicht erben, ich habe deshalb Rosenthal Maria und ein Service von Hutschenreuther im Schrank. Davon wollte ich aber nicht wirklich erzählen. Ich wollte zeigen, wo sonst noch das "Willow Ware"-Porzellan-Muster zitiert wird.

[field name=willow]

Die Geschichte dieses Musters wird vielerorts erzählt, man suche einfach mal nach Willow Pattern. Bei Youtube oder auf der Spode-Ceramics-Seite. Ich finde das Video mit den Erklärungen von Robert Copeland   am informativesten.

Da gibt es das Kickstarter-Projekt von Don Moyer. Don Moyer: Monster in the Willow Er sammelt Geld ein, um Geschirr zu produzieren. Mit einem Monster, mit Sauriern,  mit Affen.
Calamity-Ware nennt er diese Produkte.
Das erste Kickstarter-Projekt  (mit Affen) ist erfolgreich zu Ende gegangen, das zweite Projekt  (Monster) läuft noch 4 Tage. Wer also Geschirr braucht und Spaß an sowas hat, kann sich noch einkaufen.

Ich fände es witzig, solch einen Teller unter das normale Geschirr zu mischen, und dann beim Sonntags-Braten die Familie damit zu überraschen...

Ganz anders wird das Muster hier genutzt, als "nail of the day" auf einer Webseite, zu deren Zielgruppe ich mich nun wirklich nicht zähle, HellogGiggles ;=(

Nails of the day

Da bleibe ich lieber den Socken auf den Fersen ;=)