Print Friendly, PDF & Email
Irish Dream by DROPS Design

Und gleich ein neues Paar Socken in Arbeit, auch wieder in klassichen Farben

Ein klassisches norwegisches Pullovermuster ist das Lausmuster... einzelne kleine Maschen in einer anderen Farbe als die Grundfarbe, meistens hell auf einem dunklen Pullover. Annemor Sundbø hat dieses Muster Lusekofta  ja beschrieben und benannt. 

Mein graudunkelblauer Socken nach der Anleitung von Drops Design wächst,  und ich habe mich einige Zeit gewundert weshalb mir die Farbkombination so vertraut ist. Und dann kam mir die Erinnerung wieder.

In den 70er Jahren gab es eine interessante Zeitschrift: "100 Ideen", wohl das erste alternative Handarbeits- und Hobbymagazin überhaupt. Zwei Jahre lang erschien die Zeitschrift in Deutschland, dann verschwand sie wieder. Ich erinnere mich, daß ich 1976 einen Pullover aus dem Heft gestrickt habe. Einen dunkelblauen Norwegerpullover mit hellgrauen "Läusen".... Das Heft habe ich noch, den Pullover nicht mehr.

100 Ideen, November 1976

Dieses Heft enthielt die Anleitungen für mehrere Folklore-Pullover, damals geometrische Jacquard-Pullover genannt,  und einer davon wurde dann auch "meiner":

100 Ideen, November 1976Der Pullover oben rechts mit dem schönen dreieckigen Mustersatz.

Ich habe mich dann durch die Anleitung gekämpft und diesen Pullover gerne getragen. Leider gibt es kein Foto davon.

In den 80ern dann ging mir dieser wunderschöne Pullover verlustig: mein Freund Jim Menesses, ein amerikanischer Schlagzeuger ging mit der seligen Band "KIXX" auf Tour in die DDR und es sollte kalt werden und er hatte keinen warmen Pulli. Also nahm er meinen mit, und irgendwo hat er ihn wohl im Liebeswahn verschenkt. Er kam auf jeden Fall ohne meinen Pullover von der Tour zurück und ich war ziemlich sauer.

Ich habe mal die Anleitung und die Bilder rausgesucht und dabei festgestellt, daß diese "100 Ideen" , welche ursprünglich aus Frankreich kam, auch dort noch eine Fan-Gemeinde hat, es gibt sogar einen Blog / ein Forum dazu, wo man alte Hefte tauschen oder kaufen kann. Und da forschte vor 2 Jahren Joëlle nach der Anleitung. Und zeigte auch ein Photo.mein Pulli auf französisch

Heute habe ich dann  mal die Seiten aus meinem uralten Heft eingescannt und daraus eine kleine Galerie gemacht.  War schon eine wunderschöne Anleitung.

Und hier die Strick-Anleitung im PDF-Format zum Herunterladen:

Download

 Und noch der Link zum blog des centidealistes, und die gezeigte Seite startet gleich mit einer Photographie des schönen Pullovers.

Die französisch-sprachige Anleitung ist dann hier auch zu finden: Pull jacquard du numéro 36