Print Friendly, PDF & Email

Ich muss mal wieder Dampf ablassen. Ich bin wütend. Das hat nichts mit der Wockensolle, nichts mit Wolle und nichts mit Stricken zu tun, sondern mit unserem Leben.

Ich habe mein Leben lang gegen Diskriminierung gekämpft, mich für Frauenrechte eingesetzt, mich geehrt gefühlt, wenn ich als Emanze beschimpft wurde und meinen ersten Beruf, Lehrerin, gewählt weil ich für gleiche Bildung und gleiche Chancen arbeiten wollte. Aufklärung und Selbstbewußtsein, das war mein Credo.
Ich bin mir bewußt, daß ich in meinem Leben auch nicht alles umsetzen konnte was mich antrieb und antreibt.
Ich verdiente weniger als meine männlichen Kollegen, mußte im Berufsleben immer besser sein als die männlichen Kollegen, Verhütung war meine Aufgabe usw.  Aber trotzdem.

Ich habe mich IMMER für gleiche Bildungschancen eingesetzt und die Frauenquote als letztes Mittel, wenn es sonst nicht geht, und nicht nur für Aufsichtsräte!, herbeigewünscht. Verstand war und ist unabhängig von dem Körper, in dem er steckt.

Und dann sowas. Gerade wird die tägliche Arbeitszeit in manchen Branchen (klar, in denen mit hoher Frauenquote!) angeblich nur für eine Übergangszeit auf 12 Stunden täglich heraufgesetzt, die Menschen in Pflegeberufen werden mit Respekt und Händeklatschen geehrt aber immer noch unwürdigst bezahlt, es brennt an allen Ecken und Enden, mühsam erkämpfte Rechte werden allenthalben beschnitten und dann sowas:

ich bin durch einen falschen Klick auf die Brigitte-Webseite gekommen und dann platzt mir der Kragen:

Hängebusen - HomeOffice - halbleere Frittentüte - ja stimmts denn noch?

 

Ich fasse es nicht.

Warum lassen sich Frauen das gefallen?

Haben wir keine anderen Sorgen?

Eine Frauenzeitschrift, die Frauen haßt. Oder nicht respektiert. Sonst käme nicht solch unsäglicher Dreck auf die Seite.

Die Aussage von Simone de Beauvoir bewahrheitet sich. Leider. Immer Wieder. Und die Frauen machen mit.

Wir werden nicht als Frauen geboren. Wir werden zu Frauen gemacht.

Und allen Experten, die da in dem Video Ratschläge geben oder Erkenntnisse ablabern, wünsche ich Hängebusen an die Backe!