Mecklenburger Strumpfbund
Print Friendly, PDF & Email

und das ist schade.
Die Shetland WoolWeek, geplant für den September, und als Mütze schon auf vielen Köpfen, wurde gestern abgesagt:

A huge amount of work has already gone into preparing for the event and we had hoped to be launching membership this month and ticket sales in May. We had planned to take a decision on whether or not to go ahead with the event in June but unfortunately the situation has evolved rapidly both here in Shetland and around the world. Having reviewed the situation, the potential impacts on all stages of our preparation and delivery of the event, and the potential impact on all those involved we have taken the difficult decision to cancel.

Eine Absage zu einem späteren Zeitpunkt hätte noch mehr finanzielle Einbußen mit sich gebracht und viele Teilnehmerinnen "von außerhalb" standen unter Druck, endlich die Flüge und Unterkünfte zu buchen.

So steht es auch um das Craft Camp in Estland im Juli. Ich rechne jeden Tag mit einee öffentlichen Absage und aus eingeweihten Kreisen weiß ich bereits, daß das CraftCamp dieses Jahr nicht stattfinden wird. Also muss ich etliche Buchungen stornieren, Pläne über den Haufen werfen, es tut mir in der Seele weh. Und die "Let's Knit in Latgale"-Tour von SENA KLETS im August? Da weiß man noch nicht, obs was wird.

Paul Fürst, Der Doctor Schnabel von Rom (coloured version) / https://commons.wikimedia.org

Das ist alles traurig. Aber lachen musste ich über die Absage der diesjährigen Oberammergauer Passionsspiele.

1633 gelobten die Oberammergauer, alle 10 Jahre ein Passionsspiel abzuhalten, wenn sie von der Pest verschont blieben.
2020 haben sie so wenig Gottvertrauen, daß sie kein neues Gelübde ablegen möchten und damitauf göttlichen Beistand hoffen, nein sie verschieben die Passionsspiele auf 2022.

 Kein Glaube mehr in der Welt. Aber dafür gibt es ja den Tourismus.