Print Friendly, PDF & Email

Heute morgen habe ich erstmal den Bericht über den gestrigen Tag verfaßt und ansonsten ein wenig langsam getan. Das ist auch mal nötig, denn morgen startet die viertägige Textile Tour und da werde ich ständig unter Leuten sein, nach der ruhigen Zeit zu zweit vielleicht etwas ungewohnt.

Aber am Nachmittag haben wir dann endlich das Museum in Scalloway aufgesucht, welches sehr viel Aufschluß über den Widerstand gegen Nazideutschland, die Solidarität der Shetlander mit den okkupierten Norwegern, den "Shetland Bus" (shetländische Fischerboote retteten Widerständler aus Norwegen und lieferten Waffen etc. für den Widerstand dorthin) gibt.  Ich bin immer sehr berührt und bewegt an solchen Plätzen, die Schrecken des Krieges und die Leiden der Menschen wiederholen sich leider immer wieder.

Schloß des Earl Patrick Stewart

Schloß des Earl Patrick Stewart

Gegenüber dem 1600 erbauten Schloß des Tyrannen Earl Patrick Stewart, der sich auch auf Orkey einen Palast bauen ließ und die Bürger ausraubte und unterdrückte, steht das neue Scalloway Museum.

Scalloway Museum

Scalloway Museum

Interessant ist, daß hier jeden Donnerstag abend Strickabende stattfnden, an denen jeder teilnehmen kann. 

Wie immer: auf die kleinen Bilder klicken!

Nach dem Museumsbesuch sind wir noch einmal nach Sandness gefahren, ich wollte in Ruhe Wolle einkaufen bei Jamieson's of Shetland . Die Fahrt über Land ist sehr abwechslungsreich, es geht an Seen entlang, ein Fjord wird umfahren, Hochmoore und Heide färben das Land braun. Und überall kleine Wollbündel, die Schafe.

Wie immer: auf die kleinen Bilder klicken!

In der Wollmühle habe ich diesen Berg blauer Wolle bewundert, aber ich kann keine Wolle in Aran-Stärke im Moment gebrauchen.

Jamieson's of Shetland, Aran blue

Jamieson's of Shetland, Aran blue

Ich habe Shetland Spindrift für einen FairIsle-Schal für Heinz und für einen Yoke-Cardigan für mich erstanden. Zum Glück gab es die Farbe Tartan als 500g-Kone, ungeölt (clean). Damit kann ich schon mal eine Menge strcken!

Auf dem Rückweg dann habe ich endlich mal die knubbeligen Shetland Ponies gestreichelt und photographiert. Die starke Mähne ist schon sehr eindrucksvoll und immer knubbern sie an ihren Partnern herum.

Wie immer: auf die kleinen Bilder klicken!

Inzwischen sind die Tour-Teilnehmer im B&B eingetroffen. 8 Teilnehmer, eine angenehm kleine Gruppe. Mal sehen wie es wird, erstmal gehen wir heute abend noch einmal schlemmen im Scalloway Hotel.