Print Friendly, PDF & Email

Mein Großvater arbeitete als Drucker bei Brockhaus in Leipzig und hütete die Bücher, an denen er mitgearbeitet hatte, wie einen Schatz. Wenn ich zu Besuch war, durfte ich den Carl-Spitzweg-Band ganz vorsichtig anschauen. Wo das Buch heute ist? Vielleicht bei meinem Bruder im Bücherschrank vergraben, da muss ich mal nachfragen.Carl Spitzweg [Public domain], via Wikimedia Commons

Dieser Soldat auf der Stadtmauer, der nichts zu bewachen hat, weil kein Feind droht und der deshalb strickt, gefällt mir besonders gut. Zum Einen ist es typisches Biedermeier-Bild, harmlos, kauzig, verschmitzt. Zum anderen ist es ein Beweis, daß Stricken auch schon Männersache war.

Carl Spitzweg [Public domain], via Wikimedia Commons

Auch er strickt ein schlauchartiges Gebilde, anscheinend mit 4 Nadeln. Sehr gekonnt wirkt es aber nicht.