Print Friendly, PDF & Email

Ein Vormittag noch in Tallinn, dann brechen wir nach Pöltsamaa auf, Tagesziel wird dann Tartu sein, aber erstmal sind wir noch in der Hauptstadt.

Sonnenaufgang kurz vor sieben

Sonnenaufgang kurz vor sieben

Dramatisch geht die Sonne auf und ich bin unruhig, möchte noch sovieles sehen. Lizzy, die ihre Augen überall hat, hat entdeckt daß gerade eine Ausstellung mit den Arbeiten von Riho Toomra zu sehen ist. Ich habe Riho Toomra hier schon auf der Wockensolle vorgestellt, aber bisher noch keine Gelegenheit gehabt, seine Arbeiten in natura zu sehen. Was habe ich doch immer für ein Glück!

Aber ersteinmal geht es (zum wievielten Male?)  ins Handarbeitszentrum in die dortige Ausstellung. Im Eesti Rahvakunsti ja Käsitöö Liit werden Arbeiten der Designerin Lembe Maria Sihvre gezeigt: Das Leben ist eine Blume ist das Motto. Und ihre Arbeiten sind wunderschön, wenn auch ein wenig dramatisch...

Lembe Maria Sihvre Designs

Lembe Maria Sihvre Designs

Lembe Maria Sihvre

Vorbei an einem Caféfenster mit einer ungeheuren Tassen-Installation geht es dann zu den Kunststrick-Decken Herbert Nieblings.

Wer will die abstauben?

Wer will die abstauben?

Riho Toomra

Riho Toomra

Riho Toomra ist anwesend und so kann ich ihm meine Bewunderung ausdrücken und ihn ausfragen, was mir so alles in den Kopf kommt. Er strickt seine wunderschönen Decken mit Garn von Coats, er nutzt Rundnadeln und gerade hat er auch noch eine Ausstellung in Holland.

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Ein Video des estnischen Fernsehens stellt Riho vor, und auch wenn man die Sprache nicht versteht, die unglaubliche Mischung aus Kunststricken und Rockmusik, Heavy Metal und Fine Yarn, kommt gut rüber!

Riho Toomra im TV

Der Link führt zum Video auf der TV-Seite