Print Friendly, PDF & Email
Anleitung Nr. 362

Aus dem Buch: Anleitung Nr. 362

Hier müssen die Maschen vor Beginn des Abnehmens zu 8, 10 oder 12 eingetheilt werden.

Angenommen, sie seien durch 10 theilbar, so sind 8 Maschen glatt zu stricken, die neunte und zehnte hingegen abzunehmen. Dann folgen wieder 8 glatte Mashcen, wieder eine Abnahme und so fort um die ganze Rundung.

Nach dem Gang mit Abnahmen folgen ebensoviele glatte Gänge, als Maschen zwischen den Abnahmen liegen.

Strumpfspitze #362

Strumpfspitze #362

Bei jeder folgenden Abnahme hat eine Masche weniger zwischen den abgenommen zu bleiben, so zwar, dass beim zweiten Abnehmen 7 Zwischenmaschen bleiben und 7 glatte Gänge gestrickt werden, beim dritten Abnehmen 6 Zwischenmaschen bleiben und 6 glatte Gänge gestrickt werden; beim vierten Abnehmen 5 Zwischenmaschen bleiben und 5 glatte Gänge darüber u.s.f.

Die restlichen Maschen werden dann bis auf 4 im Kreise abgenommen, welche nach dem Innern des Strumpfes gebracht und vernäht werden.


 

hier muss man ein wenig aufpassen, aber die Logik erschließt sich. Interessant ist, wie sich das Maschenbild je nach verwendetem Garn verändert. Heutiges Sockengarn hat doch viel mehr Halo, wie Tina es nennt.