Print Friendly, PDF & Email

Stricken dauert seine Zeit, und wenn ein Strickstück fertig ist, ist die Geduld auch zu Ende und am liebsten möchte ich den Handschuh, die Jacke, die Socken gleich tragen. Was machts da schon aus, wenn die Socken, vor allem wenn sie  mit mehreren Farben im Muster gestrickt sind, noch recht krumpelig daherkommen? Beim Tragen glättet sich das doch von selbst...

Die Abbildungen in den Strickbüchern und Journalen zeigen immer wunderbare Exemplare, alle Maschen schön ausgerichtet und die Muster gut erkennbar - gar nicht vergleichbar mit dem krumpeligen Teil, das da gerade von meinen Nadeln gekommen ist. Irgendwie weiß ich, daß ich jetzt besser das Eucalan-Bad ansetzen und die Labbersocken hinlegen sollte - und trotzdem bin ich oft versucht, den offenkundigen Unterschied zwischen dem "Soll" und dem "Ist" auf die Strickkünste der Anleitungsstrickerin zu schieben. Und wenn ich mich wieder mal ein wenig mokiere über die "neue kostenlose Anleitung des 7456.ten stinknormalen Strumpfes", bei der die Bilder auch nur wieder sowas Ungrades zeigen, ist mir bewußt daß ich mit zweierlei Maß messe und mich selbst zu wenig um ein ordentliches Ergebnis schere.

Wenn Sie den Zeiger auf dem Bild rechts nach rechts oder links verschieben, wird der Unterschied doch recht augenfällig, meine ich.

Die kleine Mühe, die Socken eine Zeitlang im Eucalan-Bad schwimmen zu lassen und dann auf einem Sockenspanner zu trocknen, das ist zwar eine Geduldsprobe, aber wir sollten sie akzeptieren.
Das ist wie mit der Maschenprobe: wir wissen, daß es notwendig ist, haben aber keine Lust dazu und wollen immer gleich losstricken. Und wundern uns wenns hinterher nicht paßt!

ungeblockter lettischer Strumpfgeblockter lettischer Strumpf
Vecpiebalga geblockte und ungeblockte Strumpfspitze

Nicht nur die Schönheit, auch die Passform gewinnt: ein geblocktes Strickteil ist allemal etwas größer als das ungeblockte - bei Strümpfen mit geripptem Bündchen kann das schon mal ein, zwei Zentimeter ausmachen.
Um diese Aussage noch ein wenig zu untermauern, hier weitere Ansichten des gleichen Strumpfpaares:

geblocktes Bündchenungeblocktes Bündchen
geblockter Musterstreifenungeblockter Musterstreifen

Die Mühe lohnt sich. Und weil mir mein lieber Mann gerade etliche Sockenbretter gesägt, geschliffen und lackiert hat, werde ich das in Zukunft beim Sockenstricken auch beherzigen. Besonders dann, wenn ich mit Naturwolle und nicht mit superwash-behandelter Sockenwolle gestrickt habe, denn die rauhe Naturwolle kommt ungeblockt doch recht schluderig daher, wie schön das Strickstück geworden ist, sehe ich dann erst nach der Nachbehandlung.

Also: unbedingt waschen und spannen!