Ich habe in den letzten Wochen, während meiner Krankheit, doch öfter mal Online-Vorträgen zugehört. Irgendwie sind Online-Meetings (Zoom z.B.) nicht "so meins", aber die Möglichkeit zu haben, life einem Vortrag zu folgen, das finde ich großartig.

Und seit einiger Zeit schon verfolge ich immer mal wieder die Aktivitäten der North House Folk School in Grand Marais, Minnesota / USA. Diese Einrichtung wirbt mit dem Slogan "Learn traditional northern craft on the shore of Lake Superior"
Klingt verlockend! Da gibt es ein Arctic Film Festival, Family Weekends, Basket Week und vor kurzer Zeit die Fiber Week. Auf der dazugehörigen Webseite wurden einige Zoom-Webinare zum Thema Textile Traditions from around the World angeboten. Und der Zugang zu diesen Webinaren war kostenlos, es brauchte nur eine Anmeldung und für uns Europäer ein Blick auf den Zeitzonenrechner.
Alle diese Webinare sind auch bei Vimeo als Video gespeichert, sodaß man sie auch wenn man nicht teilnahm, doch abrufen kann.

Ich habe mir zwei der Webinare angeschaut:

  • Saami Textile Traditions of the Russian Kola Peninsula, gehalten vonTina Sovkina, in russischer Sprache. Das war sehr interessant, aber nicht immer einfach, denn die Internetverbindung der dazugeschalteten Übersetzerin fiel immer wieder aus und so stockte der Vortrag ab und zu. Das VIdeo ist her zu finden: https://vimeo.com/679242673

  • und dann, eine ganz besondere Freude für mich, gab es den Vortrag Norwegian Spelsau: Reflections on Lustrous Wool, gehalten von der wunderbaren Annemor Sundbø, die eine Herde dieser bedrohten Schafsrasse besitzt und viel für den Erhalt der Rasse tut. Das Video hierzu gibt es bei Vimeo: https://vimeo.com/679285312 Und wer möchte, kann dort sogar das komplette Video herunterladen (1,2GB!)

Es lohnt sich auf jeden Fall den Newsletter des Instituts zu abonnieren!

norwegische Spelsau-Schafe

Frode Inge Helland, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Und jetzt möchte ich den nächsten Online-Workshop ankündigen:

RECONSTRUCTING TEXTILES AND THEIR HISTORY: Egyptian Fabrics from the 1st Millennium AD at the National Museum of Denmark

Das Nationalmuseum Dänemarks verfügt über eine beachtliche Sammlung ägyptischer Textilien und Anne Marie Dekker wird in diesem Online-Workshop über die uralte Technik des Nadelbindens berichten: A fringe study in footwear: lessons learned from a sock in a box. Auch wenn ich nicht wirklich ein Fan dieser Technik bin, ist die Geschichte doch hochinteressant.
Auch diese Vorträge werden später noch nachlesbar sein, denn es eine PDF-Veröffentlichung (so ab Mai 2022 auf der Webseite des Museums) geplant.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber die Registrierung muss spätestens bis zum 20. März erfolgen, dazu gibt es ein Online-Formular.

Das komplette Programm des Projektes RECONTEXT: Reconstructing the history of Egyptian textiles from the 1st Millennium AD at the National Museum of Denmark ist auf der Webseite https://nalbound.com/2022/03/10/reconstructing-textiles-and-their-history-workshop/ einzusehen oder kann in  PDF-Format  heruntergeladen werden.

Zoom-Online-Workshop am  26. März 2022, 13:00 Uhr (7am EDT)
Die Teilnahme ist kostenlos, Registrierung ist aber erforderlich
Teilnahme-Registrierung bis spätestens 20. März per Google-Formular