Print Friendly, PDF & Email
Hans und Franz, zwei deutsche schwarzköpfige Fleischschafe

Hans und Franz, zwei deutsche schwarzköpfige Fleischschafe

Ich habe mich neulich mit dem KnowSheep-Projekt beschäftigt und ich mag Schafe, vor allem seitdem wir selber mal zwei Schafsgäste im Garten hatten: Hans und Franz. Die beiden zeigten mir, was für gutmütige und liebe Tiere diese Viecher sind, wie klug und aufgeweckt.

Seit meinen Reisen in den Orient während meiner Studienjahre hielt ich Schafe immer für dumm, wie oft steckten wir in Herden blökender, mit dem Fettschwanz wedelnder Schafe fest und kamen nicht voran.

Hans, unser Schafsgast

Hans, unser Schafsgast

Wolle lieferten die beiden allerdings nicht und sie sind wohl inzwischen auch geschlachtet worden.  Ihr weiteres Schicksal kenne ich nicht, seit sie aus der Sommerfrische bei uns abgeholt wurden. 
Ich habe die Berichte über die gerade zu Ende gegangene Shetland Wool Week verfolgt und mich nun für eine viertägige Wool Tour über die Shetland Inseln im kommenden Mai angemeldet. Für 4 Tage lohnt sich eine solche Reise aber nicht und so stelle ich mir einen Reiseplan zusammen.

Ich wollte immer schon in meinem Leben auf die nördlichen englischen Inseln, Orkney, Shetland, Hebriden, das waren Zauberworte. Ja, und jetzt schau ich mir das an. Eine Reiseroute von Aberdeen nach Orkney und von dort auf die Shetland-Inseln habe ich mir vorgenommen und beim Studieren der verschiedensten Reiseführer und Bücher bin ich auf  eine ganz besondere Schafsrasse gestossen, die mich jetzt schon fasziniert:

Das North Rolandsay Schaf!

„North ron sheep“ von Ian Caldwell - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution 2.5 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:North_ron_sheep.jpg#mediaviewer/File:North_ron_sheep.jpg

„North ron sheep“ von Ian Caldwell - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution 2.5 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:North_ron_sheep.jpg#mediaviewer/File:North_ron_sheep.jpg

Das Bild zeigt schon das Besondere dieser Viecher: sie leben am Strand, ernähren sich von Seetang und können sogar, wenn es sein muß, schwimmen.

Ich werde im nächsten Beitrag mehr über diese Schafe schreiben, jetzt nur soviel: Ich habe mir auch schon Strickwolle von diesen Tieren bestellt, das ist ja heute per Internet alles so einfach.