Print Friendly, PDF & Email

Die zweite europäische Kulturhauptstadt 2014 ist Umeå, ganz im Norden Schwedens gelegen.  Im Land der Samen. Ich hab mich mal ein wenig umgeschaut auf den mehr oder weniger offiziellen Webseiten, bin aber nicht so angetan davon. Schreckt mich webtechnisch sogar ab.
Auf "visitsweden.com" wird man gleich zu Beginn, bevor man noch irgendeinen Content lesen kann, mit einem Formular belästigt, ob man erfolgreich war und das gefunden habe was man sucht. Ja wie denn? 

Ich war ja der Meinung, Stricken habe für Schweden eine kulturelle Bedeutung. Eine Annahme, zu der man kommt, wenn man so Strickbücher etc. konsumiert. Aber bei diesem Kulturhauptstadt-Programm habe ich nur eine Veranstaltung (bisher) gefunden; Ein zweitägiges Knitting Camp, folgendermaßen beschrieben;

Fri Feb 21 - Sun Feb 23

Knitting Camp

Knitting camp with seminars, lectures and workshops for about 100 participants. For people who are interested in crafts to meet and socialize, exchange ideas and learn from each other.

There will be lectures on Estonian lace knitting, podcasting, and workshops in knitting with English Patterns and how to participate in international knitting web communities.

So richtig schwedisch kommt mir das nicht vor. 

Dann gibt es noch eine Veranstaltung mit Elektropop, A music theater show where the main thread dances between finger crochet, toothpick knitting, knots and wire braiding. The story about wrestling and patience is dressed in electropop. Handiwork, dance and music meet in a brand new way. Hopefully, after the show your finger will itch.
Na, das ist auch nicht so das was ich mir vorstellte.

dethander

Ende Februar gibt es dann eine "Sami Week", Sápmi yesterday, today and tomorrow/Sábmie juktán, údne jah båhtije ájggáje.  Da wird es auch Handicraft exhibitions geben, aber Genaueres finde ich nicht heraus.  Vielleicht kommt ja noch was, das Jahr ist ja noch lang.