Print Friendly, PDF & Email

aber ich habe es noch gar nicht so richtig realisiert. Ich sammel zwar schon die notwendigen Dinge, die in den Koffer müssen, zusammen, aber es ist so ein Zwischenzustand, einerseits beklage ich wie schnell die Zeit verfliegt und andererseits meine ich noch genügend Zeit für alles was noch zu tun ist zu haben... ja so verschwurbelt plane ich gerade.

Heute werde ich die Übersetzung des "Mittens of Latvia"-Buches fertigstellen. Morgen muss ich noch Bilder für das Hotel Ranzin zu Booking.com hochladen und ein Buchungsformular ergänzen, am Dienstag steht noch eine Einführungsveranstaltung für die Webredakteure der LEADER-Arbeitsgruppe Vorpommersche Küste an und dafür braucht es auch noch eine Dokumentation... am Mittwoch dann gehts nach Berlin und am Donnerstag nach Tallinn.

Dort starten die Mittelalter-Tage und ich werde sicherlich Külli Jacobson treffen,  unsere Wege haben sich ja seit dem letzten Jahr schon mehrmals gekreuzt.

Külli Jacobson aus Seto - Meisterstrickerin

Külli Jacobson aus Seto - Meisterstrickerin

Das war letztes Jahr auf dem Mittelalter-Markt in Tallinn, und dies war dieses Jahr  in Strazde in Lettland.

Külli Jacobson in Strazde

Külli Jacobson in Strazde

Ich werde auf der Reise sicherlich viele Bekannte wiedertreffen, einige Teilnehmer des Craft Camps vom letzten Jahr, Angharad Thomas kommt!, aber auch neue Bekanntschaften schließen.

Ganz gespannt bin ich auf die bordeauxrote Jacke, die ich von Riina Tomberg geschneidert bekomme. Nachdem mir der graue Mantel so gut gefallen hat und so gut passt, habe ich mir noch eine Jacke bei ihr bestellt. Andere machen Selfies, ich mache mir Geschenke!

Nach dem Craft Camp steht  ja eine Reise an, 9 Tage durch Estland (Haapsalu, Hiumaa, Saaremaa, Muhu) und ich denke, das werden spannende und intensive Tage. Der Besuch des OpenAirMuseums in Tallinn, das Lace Centre in Haapsalu, ein Abendessen mit Damen des Zentrums,

In Haapsalu

In Haapsalu

an meinem Geburtstag geht es von Haapsalu nach Hiumaa und abends kommen wir dann auf Muhu an, das Museum in Muhu, die Insel Saaremaa, ach, es wird wohl sehr spannend werden. 

Zum Muhu-Museum

Das alles unternehme ich zusammen mit 3 Teilnehmerinnen des Craft Camps, die ich noch gar nicht persönlich kenne, auf die ich aber schon sehr gespannt bin, Ewa, Sue und Claudia.

Jetzt bin ich dabei, meine elektronischen Kleinteile zusammenzusammeln, damit ich auch von der Reise berichten kann:

viel gute Laune, viel Wolle, viele wunderbare Menschen, Vieles zu lernen...

Just estonishing!