Print Friendly, PDF & Email

über die Mitglieder und den netten Umgangston bei Ravelry. Bis jetzt bin ich noch in keinem ShitStorm gelandet und bin auch nicht von der Seite angegangen worden, auch wenn ich es wagte, bei einem Zipfel-Jacken-KAL nachzufragen, ob das der volle Ernst sei...

Nun hatte ich SuperSoft Uld von Holst-Garn ausprobiert und war erstaunt über das rauhe Garn, das beim Mehrfarbig-Stricken sich verhakelt und auf der Nadel schlecht rutscht. In der entsprechenden Ravelry-Gruppe gab es sogar fürchterliche Tipps, wie man das Garn flauschig bekäme: in kochendes Wasser legen und erkalten lassen... So barbarisch wollte ich auf keinen Fall damit umgehen, aber LaSteffi machte mir Mut und schilderte die Vorgehensweise noch einmal.

Und vor 2 Tagen kam ein Briefchen ins Haus geflattert, mit einer netten Karte und einem kleinen Wollstrang.

Ein kleiner Musterstrang Holst Supersoft

Ein kleiner Musterstrang Holst Supersoft

Steffi schickte mir eine Probe des Garns, gebrüht und erkaltet nach der geschilderten Methode. Und tatsächlich: das Garn ist viel weicher als meine Mütze, die ich mit Wollwaschmittel per Hand gewaschen hatte.

Meine Mütze aus Holst Supersoft uld

Meine Mütze aus Holst Supersoft uld

Ich freue mich immer wieder über die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Und bedanke mich bei LaSteffi.