Print Friendly, PDF & Email

Da flattert mir doch diese Mail von Dawanda ins Haus, aufdringlich und einschleimend:

Liebe Cornelie,

dein Blog gefällt mir wirklich ausgesprochen gut und ich habe auch entdeckt, dass du DaWanda schon das ein oder andere Mal erwähnt hast - wie schön!

Ich arbeite bei DaWanda im Online Marketing und finde, dass DaWanda und du ganz gut zusammen passen könnten.
Vielleicht hast du ja Lust, dich mal wieder etwas mit DaWanda zu befassen.
Da du selbst auch gerne kreativ wirst, findest du vielleicht etwas in der Kategorie "Material", über das du gerne schreiben würdest oder das ganz hervorragend zu einem deiner nächsten Posts passt.

Ich würde mich sehr freuen, falls von deiner Seite Interesse besteht und du DaWanda in einen deiner nächsten Posts integrieren würdest. Dann würde ich dir noch weitere Infos zukommen lassen. Zum Dank kannst du dir gerne etwas, das dir besonders gut gefällt, bestellen. Hierfür würde ich dir im Anschluss an deinen Post einen 25 Euro Gutschein zukommen lassen.

Ich freue mich auf deine Antwort!

Liebe Grüße,
XYZ

--
die üblichen Firmenangaben...

Meine Antwort an die Dame?

Sehr geehrte Frau  XYZ???,

ich werde nicht gerne ungefragt geduzt. Ihre Mail an mich ist unaufgefordert und aufdringlich.

Ich habe Ihre Seite nicht mehrfach in meinem Blog erwähnt, sondern nur einmal und da nicht gerade positiv, sondern eher veralbernd.

Wenn Sie sich schon anbiedern wollen, dann sollten Sie auch genau prüfen, bei wem. Bei mir sind Sie falsch!
Ich möchte von Ihnen keine weitere Post bekommen, falls doch, stelle ich Ihnen eine Rechnung für gestohlene Lebenszeit in Aussicht.

Wenn Sie aber immer noch meinen, mir Geld zu schenken, falls ich DaWanda auf meiner Seite erwähne, dann bitte schön.

Cornelie Müller-Gödecke