Print Friendly, PDF & Email

Heute wars ganz wollig, ich habe nun Sena Klets in der Rathauspassage aufgesucht und die wunderbaren Ausstellungsstücke betrachtet. Und natürlich habe ich mir die zwei Bücher von Maruta Grasmane über lettische Handschuhe und lettische Volkstrachten gekauft.
Einer der ausgestellten Handschuhe hat genau das Muster, das ich auf den litauischen Strümpfen so bewundert habe, Und nun habe ich die Musterzeichnung (in dem Buch auf Seite 72)! Die kleinen Woll-Strängelchen habe ich bei HobbyWool erstanden, um mit dem Stricken anfangen zu können…

"Ungurmuiza" Handschuhe aus Vidzeme

DIe Handschuhe, das Buch und die Wolle...

Sena Klets ist nicht nur Ausstellungs- oder Verkaufsraum, man kann dort auch studieren oder sich an einen grossen Tisch setzen und stricken. Ein kleines Mädchen saß dort, mit einem ziemlich großen Wollknäuel versorgt, und strickte eifrig, ich wollte es nicht dabei stören, deshalb kein Bild.

Von der Dame im Geschäft bekam ich den Hinweis auf den Fabrikladen der Wollfabrik Klippan Saule etwas außerhalb der Altstadt. Dort gäbe es die grösste Auswahl. Das werde ich morgen überprüfen.

Und hier nun eine bildliche Ausbeute:

Aber zu Hobbywool bin ich dann natürlich doch noch. Der Laden ist voller Strickwaren, Souvenirs, Taschen etc. und im hinteren Bereich gibt es auch Wolle zu kaufen. Allerdings wenig lettische Wolle.

Ein paar kleine Strängelchen Schafwolle habe ich erstanden, 100g / 3,00 €, das ist ein guter Preis. Nach Leinengarn habe ich auch gefragt, aber, lieber Wollfrosch, es gab nur eine Qualität, grau, ohne LL-Angabe, 100g / 5,00 €. Da hoffe ich morgen in der Wollfabrik mehr zu finden...