Print Friendly, PDF & Email

Tallinn und Riga wetteifern ja um den größten Weihnachtsbaum und die älteste Tradition, was bedeutet dass in beiden Städten um diese Zeit ein wundervoll geschmückter Baum zu sehen ist. In beiden Ländern wird die Vorweihnachtszeit gefeiert, vielleicht ein wenig besinnlicher als bei uns und wohl auch mit mehr Schnee als bei uns zur Zeit.

Weihnachtsbaum auf dem Dom-Platz

Weihnachtsbaum auf dem Dom-Platz in Riga

Nun habe ich ja gerade ausführlich über die St. Martins-Messe in Tallinn berichtet und vergessen, die neue Handarbeitsmesse vorzustellen. Es gab in den letzten Jahren Unmut über die Ausstellerauswahl beim Mardilaat, denn der Platz in der Halle ist begrenzt und nicht alle, die ausstellen wollten, wurden zugelassen. Deshalb wurde letztes Jahr zum ersten Mal eine weitere Messe veranstaltet: die Tallinna Käsitöömess (Tallinner Kunsthandwerksmesse).Tallinn Handicraft FairZum zweiten Mal dieses Jahr auf dem Gelände des Songfestivals, bei freiem Eintritt, mit einem großen Sortiment von Kitsch bis Kunst, Kurzwaren bis Designermode, das wäre doch ein Grund für eine Wochenendreise gewesen? Ist aber schon vorbei.

Ich schreibs mir in den Kalender fürs nächste Jahr, vielleicht als Abwechslung zum Mardilaat und mit sicherlich höherer Schneegarantie!