Print Friendly, PDF & Email

Ja, auch bei mir gibt es CatContent! Im Sommer hat die örtliche Katzenmutter, die uns schon letztes Jahr ihren Nachwuchs, einen kleinen Kater, überließ, wieder beglückt, diesmal mit drei kleinen Viechern.

Wir hatten natürlich nicht vor, diese Drei zu behalten und versuchten auch zu enge emotionale Bindungen zu vermeiden, deshalb wurden sie auch nur knapp #1, #2 oder #3 benamst. Aber das half nichts, natürlich haben sie sich in unser Herz geschmuggelt.

Der willenstarke kleine Kater #1 war der neugierigste. Beharrlich krabbelte er in jeden Schrank, in jeden Karton, sprang auf jeden Tisch, verharrte versteinert-interessiert vor dem Drucker auf meinem Schreibtisch, folgte mir wie ein Hund, schlief des Nachts im Blumenkasten vor meinem Arbeitszimmerfenster und ja,

das Stricken faszinierte ihn auch. Er eroberte sich einen Wollkorb und verfolgte von dort aus das Geschehen.

Und nun ist er fort. Er wurde "ausgewandert" in das Forsthaus eines Freundes, wo es willenstarke Mausefänger braucht. Gerade noch rechtzeitig bevor er mir zu sehr ans Herz wächst.

Und was machen wir mit den anderen Katzen?
Ein kleiner, schwarzweißer, etwas schüchterner Kater und die stolze weißbepelzte Katze mit schwarzem Schweif - wer will sie haben?