Print Friendly, PDF & Email

das kenne ich inzwischen ja, ein Jahr fliegt vorbei und ein neues Jahr beginnt.  Ich ziehe an einem solchen Termin keine Bilanz, ich versuche mir auch während eines Jahreslaufs im Klaren zu sein, was ich gerade tue, was mir die Zeit stiehlt und mich an anderen Dingen hindert und ob ich das ändern kann oder will.

Also keine Vorsätze für 2015. Aber viele Möglichkeiten. Ich bin jetzt im dritten Jahr meiner Altersteilzeit und ich schaffe es, mich von vielen einengenden Gewohnheiten und Gedanken aus der Zeit meines Berufslebens frei zu machen. Ich komme mehr zur Ruhe, auch ermöglicht durch den Wechsel von der Stadt aufs Land, von Hamburg nach Ostvorpommern, und ich kann mich wieder mehr einlassen auf Themen und Vorhaben ohne Hintergedanken, daß ja doch wieder irgendein Kundenprojekt wieder dazwischen kommt und alle Pläne über den Haufen wirft.

Was ich jetzt tue und angehe, tue ich nur noch weil es mich angeht.

Interessen haben sich vertieft in der letzten Zeit, Wissenslücken aufgetan, Themen locken mich, und so hat sich mein Kalender für das nächste Jahr schon ordentlich gefüllt. Mit schönen Reisen und Terminen !

So wie ich vor 2 Jahren nach fast vierzig Jahren wieder nach Kreta gefahren bin, an die Stätten eines meiner vielen Leben ;=), so werden wir im Februar für eine Woche nach Marrakesch fliegen. Ich weiß daß sich, seit ich 1973 zuletzt dort war, fast alles, jedenfalls vieles geändert hat, vom Handwerk zur asiatischen Massenware, daß ich wohl keine kleine rotgestickte Ziegenledertasche mehr finden werde, die ich so vermisse, aber ich werde mir die Färber anschauen und die Wollen studieren, ansonsten mich treiben lassen.

Im Mai dann eine grosse Reise: auf die Orkney-Inseln und nach Shetland! Auf den Orkneys die Schafe besuchen, von Westray nach Papa Westray fliegen auf der kürzesten Fluglinie der Welt und vielleicht Elizabeth Lovick auf Flotta besuchen, wer weiß.

Visit Scotland!

10 Tage werden wir dann auf den Shetland-Inseln verbringen, vier davon nehme ich an der GlobalYell Textile Tour teil.

Da werde ich wohl endlich mal die Unterschiede zwischen worsted and purled lernen.. ich freue mich sehr darauf.

Das Programm der diesjährigen Touren binde ich hier wieder ein, vielleicht kommt ja noch jemand auf den Geschmack?

 

University of Tartu, Craft CampIm Sommer dann geht es wieder für ein paar Tage nach Riga, ich möchte mir wirklich Zeit nehmen für das Historische Museum. Und da ich sowieso nach Talinn fliege, um am Sommercamp teilzunehmen, passt das gut, kann ich in Riga einen Zwischenstop einlegen.

Ich habe mich für das Craft Camp derUniversität von Tartu angemeldet,  das vom 4. bis 10. Juli in Olustvere in Estland stattfindet. Eine Woche lang werden Workshops gehalten, und es gibt auch die Möglichkeit, etwas vom Land zu sehen, ich habe mich für einen Ausflug entschieden, der auch einen Besuch der Farm von Anu Raud einschließt. Anu Raud ist eine bekannte Textil-Künstlerin und Lehrerin, und der Wikipedia-Eintrag über sie hat mich neugierig gemacht.

Ja, das sind meine Pläne. Keine Vorsätze. Vorsätze sind etwas für Menschen, die einen Anlaß benötigen, ihr Leben zu ändern. Mein Leben wird auch ohne Vorsätze immer interessanter.