Print Friendly, PDF & Email

Gemütlich im Schaukelstuhl sitzen und dabei stricken, das ist es doch!

Auch wenn jetzt endlich die Sonne scheint und wir uns nicht mehr hinter dem Kamin verkriechen müssen, bleibt der Schaukelstuhl doch die Metapher für Gemütlichkeit und Produktivität: man kann in ihm den Geist erweitern (Lesen) oder die Kleidung vervollständigen (Stricken).
Wie schön wäre es, wenn man durch reines Schaukeln allein produktiv sein könnte, wenn das Schaukeln die Energie zum Stricken lieferte...

Aus dieser Überlegung heraus haben zwei junge Designer der Ecole cantonale d'art de Lausanne (ecal), Damien Ludi und Colin Peillex, den mützen-strickenden Schaukelstuhl entworfen:

Ohne sich anzustrengen kann man eine Mütze nach der anderen produzieren. Wenn man dabei einen umfangreichen, spannenden Roman liest, z.B. Die Dämonen oder Krieg und Frieden, hat man hinterher einen Mützen-Vorrat für eine ganze Schulklasse verfertigt.

ECAL Low-Tech Factory/Rocking-Knit from ECAL on Vimeo.