Print Friendly, PDF & Email
Elizabeth Lovick

Elizabeth Lovick

Während meines Aufenthaltes auf Orkney im Mai hatte ich auch die Gelegenheit, Elizabeth Lovick auf der Insel Flotta zu besuchen. Den Besuch habe ich ja schon beschrieben, aber die Zusammenfassung unseres Gesprächs fehlt noch.

Ihr umfassendes Werk, die vielen schönen Strickbücher, sind im Artikel Elizabeth Lovick’s Bücher vorgestellt, es bleiben also noch meine knappen Notizen, die ich hier der Reihe nach wiedergebe.

  • Ihre Schwerpunkt-Themen: Lace, Fair Isle, Ganseys (Pullover)
  • Orkney ist sich seiner Stricktradition (noch) nicht bewußt
  • Fair Isle liegt zwischen den Orkney- und den Shetland-Inseln und die FairIsle-Stricktechnik war eher auf Orkney denn auf Shetland zuhause
  • bei der Erforschung der Stricktraditionen hilft das photographische œuvre eines Mannes, der 1910 eine Kamera geschenkt bekam und fast alle Bewohner der Inseln porträtiert hat. Seine Arbeiten befinden sich im Archiv der Orkneys und geben auch, da Strickkleidung ja zur Alltagskleidung gehört, Zeugnis von den traditionellen Stricktechniken.
    Die Mitarbeiter des Archivs in Kirkwall seien sehr hilfsbereit.
  • Elizabeth Lovick rekonstruiert alte Kleidungsstücke, die dann in den Magazinen PieceWork oder Knitting Tradition veröffentlicht werden werden
  • Zur FairIsle-Stricktechnik: Oft wird mit einer Rundnadel gestrickt und dann ab den Armausschnitten zu 3 Nadeln gewechselt, je eine für Vor- und Rückseite und die dritte Nadel zum Abstricken
    Es gibt ein Photo einer Frau mit einer Rundstricknadel aus der Zeit um 1910
  • Als das Shetland Archive gegründet wurde, gab es keine Strickwaren im Bestand, denn Strickkleidung war Arbeitskleidung und nicht "museable"
  • Kirkwall, Judith Glue KnitwearDie Runenstrickmuster auf den Arbeiten von Judith Glue und anderen Designern sind nicht traditionell, sondern neueren Datums
  • Die Annahme, daß gerade an den langen Winterabenden gestrickt wird, ist falsch, sagt Elizabeth Lovick. Im Winter wird gesponnen, im Sommer gestrickt. Grund? Die Lichtverhältnisse.

Am Ende meines kurzen Besuches zeigte sie mir noch ihren Stash und die schönen Spinnräder. Ich habe eine Menge gelernt bei dem Besuch und bedanke mich für ihre Offenheit.

Elizabeth Lovick und ihr Stash

Elizabeth Lovick und ihr Stash