Zeitgleich in meinem Posteingang: 2x I'I!

I'I Textile Tour!

I'I Textile Tour! (Klick aufs Bild: größere Version)

Dieses Foto hat mir Irina geschickt, die eine Auszeit genommen hat und gerade (bei sicherlich besserem Wetter) auf den Inseln ist. Im Supermarkt hat sie in der Juni-Ausgabe der I'I-Shetland geblättert und diesen Bericht über unsere Tour gefunden und schnell photographiert.
Die große eingemummelte Frau in der 2. Reihe mit der Mütze, das bin ich - wie gesagt, frierend... war schon bannig kalt und ich war froh daß ich meinen Parka mitgenommen hatte.

Ja, und zeitgleich im Posteingang war der komplette, gescannte Artikel - Andy, der Organisator unserer Reise, hat es herumgeschickt. Wenn der Herausgeber es erlaubt, kann ich den auch noch einbinden.

Die heutige Ankündigung auf Ihrem Blog Northern Lace, daß Elizabeth Lovick's neuestes Buch "Exploring Shawl Shapes" nun vorbestellt werden kann, paßt prima zu meinem aktuellen Thema. Wollte ich doch im heutigen Beitrag sowieso über ihre Bücher und Veröffentlichungen schreiben.

Drei Schwerpunkte umfaßt ihre Arbeit:
Shetland Lace, Fair Isle und Ganseys / Fischerpullover. Dann gibt es aber auch noch Veröffentlichungen zur North Ronaldsay Wolle und und und..

auf die Überschriften klicken, dann wird der jeweilige Inhalt angezeigt ;)

Shetland Lace »Fair Isle »North Ronaldsayund noch mehr »

In Deutschland ist ihr Buch Shetland Lace – Zauberhafte Strickspitzen: Muster, Techniken und Strickmodelle für duftige Schultertücher und mehr wohl am bekanntesten.

Jedenfalls in der englischen Fassung, die deutsche Übersetzung soll erst im September dieses Jahres erscheinen – da sind uns die Esten, Italiener doch etliches voraus ;=)

Shetland Lace - zauberhafte Strickspitzen

Shetland Lace – zauberhafte Strickspitzen

Das ist aber nicht ihre einzige Arbeit zu dem Thema “Shetland Lace”, denn diese Technik erforscht, beschreibt und lehrt sie schon eine ganze Weile.

So sind allein für dieses Jahr auch noch zwei weitere Neuerscheinungen angekündigt.

Magical Shetland Lace Shawls to Knit soll im Herbst erscheinen.

PS: Elizabeth Lovick lebt auf Flotta, einer der Orkney Inseln, und da ist es selbstverständlich, daß sie auch über die dortigen Stricktraditionen veröffentlicht hat, z.B. Variations on a Theme of Orkney Lace.

Shetland Lace Shawls

Shetland Lace Shawls

Ihr neuestes Werk ist Exploring Shawl Shapes: 27 Mini Shawls to Knit und das ist keine Sammlung sofort umsetzbarer Strickanleitungen für wunderbar luftige Tücher, sondern eher ein Lehr-, aber auch ein Arbeitsbuch: Elizabeth Lovick nutzt bei ihren Vorträgen  und Workshops kleine Modelle, die die unterschiedlichen Konstruktionsmöglichkeiten und Techniken der Schals und Tücher deutlich aufzeigen.

Es enthält:

  • kleine Schals und Tücher mit den unterschiedlichsten Konstruktionen
  • Tipps zum Fertigstellen und Spannen der Werke
  • Anleitungen zum Umrechnen der Anleitungen für große Schals
  • Leere Charts, mit denen man das Musterentwerfen gut üben kann
  • und weitere zusätzliche Anleitungen und Muster
Exploring Shawl Shapes

Exploring Shawl Shapes

Auf der Webseite Knitting Beyond the Hebrides kann man den Vortrag The Same but Different, Shetland Lace in a European Context herunterladen, den Elizabeth Lovick für ein Online-Symposium verfaßt hat. (Auf der Seite dieses Symposiums finden sich übrigens noch jede Menge weiterer Informationen, Beiträge und Links) und auf ihrer Webseite Northern Lace gibt es auch freie Anleitungen für diejenigen unter uns, die gleich loslegen möchten.

Elizabeth Lovick: Knitting Fair Isle

Elizabeth Lovick: Knitting Fair Isle

Die CD Knitting Fair Isle habe ich in Lerwick bei den Woolbrokern, Jamieson & Smith, gekauft und beim Durchblättern der Photos auf der CD sogar Bilder aus dem Atelier und ein sehr schönes Porträt  von Barbara Isbister gefunden (der Dame, von der ich meine wunderbare FairIsle-Jacke gestrickt bekommen habe).

Die CD enthält das FairIsle Workbook als PDF-Datei, mit allen historischen Informationen zu Fair Isle, der Insel, und der nach ihr benannten Stricktechnik, mit einem Lehrgang, reich bebildert und auch Anleitungen für Projekte, die von Anfängern und Fortgeschrittenen nachgearbeitet werden können.

Leogh Cardigan by Elizabeth Lovick

Leogh Cardigan by Elizabeth Lovick

Und als besonderes Schmankerl gibts noch die Anleitung für die schöne Leogh-Jacke dazu, die man auch separat bei Etsy erstehen kann.

Daß ich die Schafe auf der Orkney-Insel North Ronaldsay besonders gerne mag, habe ich hier auf meiner Wockensolle ja schon oft bekundet.
Diese Schafe waren ja auch der Anstoß für meine große Insel-Reise im April und Mai.
Im Visitor-Center beim Leuchtturm auf der Insel fand ich dann in der Auslage auch die CD "Knitting NORTH RONALDSAY"  und auch diese Scheibe enthält einen ausführlichen Artikel über die seetangfressenden Schafe, Strick-Anleitungen für deren Wolle (kann ich gut gebrauchen, ich habe 1100 g davon in meinem Stash!) und eine große Photo-Zusammenstellung. E. L. muss viel Zeit aufgewandt haben, um diese Tiere so gut photografieren zu können, sind sie doch ziemlich scheu und laufen lieber weg...

Diese CD kann man auf der NorthernLace-Webseite bestellen, möchte man nur das ebook, gibt es das bei  Etsy.

Auf der Webseite www.northernlace.co.uk stellt Elizabeth Lovick ihre Arbeiten vor:

so z.B. CDs zum Thema Fair Isle oder North Ronaldsay, und die Seite  www.northernlacepress.co.uk/ ist quasi die Verlagsabteilung...

Ganz interessant finde ich Centenary Stitches: Telling the story of one WW1 family through vintage knitting and crochet, allerdings eher aus historischer Sicht, stricken würde ich solch ein Modell nicht für mich ;=)

Centenary Stitches

Centenary Stitches

Die Idee, daß Hunderte von Strickerinnen und Strickern die Kleidungsstücke für einen historischen Film entwerfen und umsetzen, das hat schon was.

So, das reicht für heute, aber es gibt noch viel mehr zu Elizabeth Lovick und ihrer Arbeit zu sagen, zu lesen, zu stricken, und deshalb geht es morgen hier zum Thema weiter.

Als ich meine Reise nach Orkney und Shetland plante, war mir bewußt, daß die Designerin, Lehrerin und Autorin Elizabeth Lovick auf der Insel Flotta, die zu den Orkney-Inseln gehört, lebt und dann sah ich, daß unsere Unterkunft während der Zeit auf der Insel direkt am Fähranleger nach Flotta gelegen war. Die Gelegenheit mußte ich beim Schopf packen und so habe ich mir ein Herz gefaßt und Elizabeth Lovick in ihrer Ravelry-Gruppe gefragt, ob ich sie besuchen dürfe. Ich durfte.

Ich nahm die Fähre, Elizabeth Lovick holte mich an der Fähre ab und wir fuhren zu ihrem Haus. Nach einer zweistündigen angeregten Unterhaltung brachte sie mich zurück zum Fähranleger und ich fing an zu zweifeln. Was kann ich berichten von dem Gespräch, wie kann ich dieser vielseitigen Frau gerecht werden?

Elizabeth Lovick

Elizabeth Lovick (das ist wohl das am meisten gezeigte Foto von ihr, von ihrer Webseite und auch auf Verlagsseiten etc.)

Und so hat es eine lange Zeit gedauert, bis ich mich an diesen Beitrag setzte. Und doch habe ich mich gleich wieder verloren, diesmal beim Stöbern in ihren Büchern und bei der Websuche. Ihre Themen,  Bücher, Anleitungen, Kurse, ihre CDs mit Bildern, Artikeln und Anleitungen, eine Überfülle an Informationen. Das kann ich gar nicht in einen Beitrag packen. Mal sehen, ob es mir gelingt, dieser Fülle  auf der Wockensolle  gerecht zu werden ;=)

Wer ist Elizabeth Lovick? Sie  strickt seit sie von ihrer cornischen Großmutter angeleitet wurde. Sie gestaltet zeitgenössische Strickwaren aus Wolle uralter Schafsrassen (North Ronaldsay z.B.)  mit jahrhundertealten Mustern und Stichen. Sie verbindet Traditionen mit Neuem,  Robustheit mit Zartheit, Nutzen mit Schönheit.

Ihre Tätigkeiten würde ich folgendermaßen einteilen:

  • sie forscht über Handarbeitstechniken  (so zu den Themen Shetland-Spitze oder Fair Isle)
  • sie handarbeitet (Spinnen, Stricken)
  • sie gestaltet und entwirft (Strickanleitungen für Ganseys / Fischerpullover, Fair Isle, Shetland Lace, North Ronaldsay Wolle)
  • sie schreibt Bücher und publiziert Aufsätze, sie führt ein Blog
  • sie unterrichtet

Ich stelle mir das so vor: erstmal zeige ich einige Fotos, dann fasse ich im nächsten Beitrag das Gespräch mit ihr zusammen und in einem weiteren Beitrag stelle ich ihre Bücher, Webseiten, Arbeiten, CDs vor.

Elizabeth Lovick lebt auf Flotta, der flachen Insel, eine der südlichen Inseln der Orkneys. Von großer militärischer Bedeutung im 1. und 2. Weltkrieg, wurde sie in den 70er Jahren aus dem Dornröschenschlaf geweckt, als das Öl-Terminal gebaut wurde. Auf der Insel leben rund 80 Einwohner.

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Schon am Pier bekommt man Seehunde zu sehen und Eiderenten, und auf dem kurzen Weg zu Elizabeth's Haus begegnet man so manchem hübschen Schaf.

In ihrem gemütlichen Haus unterhielten wir uns, ich durfte meine Fragen stellen und zum Abschluß zeigte mir Elizabeth noch ihren Wollvorrat, hauptsächlich North Ronaldsay, Jamieson & Smith oder ColourMart.

Also: als nächstes: Ein Gespräch mit Elizabeth Lovick

Ach, ich muß mich beeilen. Jetzt ist es schon  Juni und in knapp vier Wochen geht es schon wieder nach Riga und nach Estland zum Craft Camp... und ich habe noch soviel Material von meiner Shetland-Reise, das ich hier vorstellen möchte. Mal sehen, wie sich diese unterschiedlichen Strick-Kulturen hier auf der Wockensolle überlappen werden...

Das Shetland Museum and Archive in Lerwick habe ich noch nicht genug gewürdigt und bei der Durchsicht meiner Aufnahmen und Mitbringsel heute morgen wurde mir klar, daß das nicht mit einem Beitrag möglich ist. Und ein Thema sprang mir ins Auge, das einen kleinen Bogen nach Orkney schlägt, denn darüber habe ich auch noch zu schreiben: Das Cosy Croft Project.

Anfang der 90er Jahre entwickelten die Künstlerin Roxane Permar und die Strickerin Wilma Johnson dieses Projekt. Sie wollten ein leerstehendes, zerfallenes shetlandisches Crofthouse (und davon gibt es viele) mit einer Wollhaut überziehen.

Zerfallenes Crofthouse

Eines von vielen zerfallenen Crofthouses auf Shetland

Sie wollten mit diesem Projekt die Individualität der Strickerinnen von Shetland  und die shetlandische Strickkunst herausstellen. Etliche Modelle wurden angefertigt und in vielen Galerien gezeigt.

Cosy Croft Modell
Cosy Croft
Cosy Croft Modell

Ein paar dieser Modelle im Shetland Museum.

Aber dieses Projekt wurde nie umgesetzt. Zu kontrovers wurde es diskutiert, die Menschen wollten es einfach nicht.

Karikatur der Shetland Times

Karikatur der Shetland Times im Shetland Museum

Ich verstehe zwar den Text dieser Karikatur nicht, die auch im Museum zu sehen ist, aber wir können uns die Absicht vorstellen...

In der Vitrine im Shetland Museum wird auf der Info-Tafel auch auf die neue Mode des Yarnbombing oder Grafitti Knitting hingewiesen und die Frage aufgeworfen, ob dieses Projekt nicht einfach seiner Zeit voraus gewesen sei?

Nun, hinter Yarnbombing steckt selten soviel künstlerische Überlegung und Planung wie hinter dem Cosy Croft House Project, und ich habe auf Shetland auch nirgends Yarnbombing wahrgenommen.

Aber in Kirkwall auf Orkney, in der Broad Street vor der St. Magnus Kathedrale, habe ich eine solche Arbeit gesehen und wie immer (meine Meinung zu dieser Art der Wollverarbeitung ist ja bekannt) fand ich dies "gewogen und zu leicht gefunden".

Yarnbombing in Kirkwall

Yarnbombing in der Broad Street  in Kirkwall

Yarnbombing in Kirkwall

Gewogen und zu leicht befunden

Die BBC hat Kirkwall auf Orkney sogar zur Yarnbombing Capital of the North erklärt und zeigt auf ihrer Facebook-Seite noch weitere Beispiele aus der Stadt.

Das Museum in Tangwick Haa habe ich ja schon vorgestellt. Es gehört zum nördlichen Bereich Shetlands, Northmavine und birgt so manchen Schatz und ist ein Museum, welches nicht nur Gegenstände ausstellt, sondern die aktive Forschung unterstützt. So kann man in alten Kirchbüchern nach Vorfahren suchen und etliche Jahrgänge der Shetland Times sind ebenfalls auf Mikrofilm vorhanden.

Ich habe von Eileen einen besonderen Schatz gezeigt bekommen:

Die Strickmuster der Vera Hawick aus Urafirth. In zwei Ordnern werden die einzelnen Swatches in Folientaschen präsentiert und ich durfte sie fotografieren.

Vera Hawick's Strickmusterbuch

Vera Hawick's Strickmusterbuch

Vera Hawicks Strickmusterbuch

Vera Hawicks Strickmusterbuch

Im nachstehenden Slider zeige ich einige der Muster.

vera_hawick_650_18
vera_hawick_650_17
vera_hawick_650_16
vera_hawick_650_15
vera_hawick_650_14
vera_hawick_650_13
vera_hawick_650_12
vera_hawick_650_11
vera_hawick_650_10
vera_hawick_650_09
vera_hawick_650_08
vera_hawick_650_07
vera_hawick_650_06
vera_hawick_650_05
vera_hawick_650_04
vera_hawick_650_03
vera_hawick_650_02
Tangwick Haa Museum: Vera Hawick’s Patterns
wie immer: auf die Bilder klicken!

Aber diese Sammlung ist nicht der einzige Strickschatz in dem schönen Museum. Im ersten Stock werden wunderschöne Pullover, Westen und Spitzenjacken gezeigt:

Pullover im Tangwick Haa Museum

Pullover im Tangwick Haa Museum

und auch Woolboards (für Handschuhe, Fingerhandschuhe und Socken) und eine Sockenstrickmaschine sind zu sehen.

Sockenstrickmaschine

Sockenstrickmaschine

Sockboard

Sockboard

Genug Sehenswertes also, und die Zeit verstreicht schnell, draußen war es ja sowieso ungemütlich.

Schlechtes Wetter in Tangwick

Schlechtes Wetter in Tangwick

Links: Das Tangwick Haa Museum und die Webseite der North Mavine Community.