Print Friendly, PDF & Email
Как люб мне язык твой зловещий,
Твои молодые гроба,
Где буквы - кузнечные клещи
И каждое слово - скоба.
Ich hör deine Sprache orakeln,
Ich lieb deine Gräber ganz jung,
Wo Lettern wie Schmiedezangen ragen
Und Wörter wie Spangen - voll Schwung ...

 

 

Osip Mandelstam reiste 1930 nach Armenien, durfte nach Armenien reisen. In diesen Monaten tauchte er in die uralte armenische Kultur ein, war fasziniert von Farbe, Klang, Gerüchen, Menschen und eben der Sprache. Eine Sprache, die zum indoeuropäischen Sprachbaum gehört, aber auf einem ganz eigenen Ast. Mit einer eigenen Schrift, deren Buchstaben Ossip Mandelstam im Gedicht Armenien! mit Schmiedezangen vergleicht.
Mich verbindet viel mit Armenien. Ich war 1999 zum ersten dort, habe enge Kontakte und Freundschaften.

Plakat in Erivan

Plakat in Erivan: Konzert meines Mannes und die Eröffnung meiner Photo-Ausstellung "Chaveli Spirt"

Wir haben dort Konzerte gegeben, ich habe dort mehrere Photo-Ausstellungengehabt. Das obige Plakat aus dem Jahr 2006 wirbt für ein Konzert und die Ausstellungseröffnung im "Club" in Eriwan.
Ich habe zwar versucht, die armenische Schrift zu entziffern, die seit dem 5. Jahrhundert besteht und der armenischen Kultur den Zusammenhalt sichert. Aber ich habe nur einige Worte wie Bilder entziffern können, immer wiederkehrende Buchstabenfolgen als Bild ins Gedächtnis gesetzt, Ararat, Sevan, Nairi...
Laura Kamian McDermott hat armenische Vorfahren, ihre Familie stammt aus der östlichen Türkei. Als sie das erste Mal nach Armenien reiste, war sie fasziniert von den armenischen Buchstaben. Und setzte die Buchstaben künstlerisch um. Sie strickte Quadrate aus Merino-Wolle, verfilzte sie, schnitt die Buchstaben aus dem Filz und buchstabierte damit die gewichtigen Worte "Bruder, Cousin, Mutter..." 

Laura Kamian McDermott: Armenian Alphabet Artwork

Screenshot von Laura Kamian McDermott: Armenian Alphabet Artwork

 

Laura Kamian McDermott: Armenian Alphabet Artwork

Screenshot von Laura Kamian McDermott: Armenian Alphabet Artwork

Sie hat mit dieser Arbeit etwas Erstaunliches geleistet: die typographische Schönheit der Lettern, die starken Farben Armeniens und die schweren Worte, die den Genozid an den Armeniern überstanden haben, zu verbinden.


Meine Armenien-Berichte auf meiner mittlerweile "historischen" Webseite www.avantart.com, meine Photogalerien mit Bildern aus Armenien

Laura Kamian McDermotts Webseite