Shetland Museum and Archive

Shetland Museum and Archive

Heute ging es nach Lerwick, in das Shetland Museum and Archive . Ein wunderschönes Museum mit einer großen Textilabteilung. In den Vitrinen und Schubladen ruht so mancher Schatz, den ich hier nach dem intensiven Tag nicht genug würdigen kann. Das habe ich mir für einen späteren Beitrag nach der Reise vorgenommen.
Aber schon einmal ein Tipp: auf der Museumsseite gibt es einige Broschüren zum Herunterladen ! So zum Beispiel eine Broschüre über den Gunnister Man, die Moorleiche aus dem 18. Jahrhundert.

Fair Isle Beret aus dem 19. Jahrhundert

Fair Isle Beret aus dem 19. Jahrhundert

Als kleine Kostprobe diese Kopfbedeckung mit dem ungewöhnlichen Rand.

Lerwick Textile Museum

Shetland Textile Museum

Dieses kleine feine Museum war unser nächstes Ziel, ich hatte es bisher noch nicht besichtigt, sondern mir das für heute aufgehoben. Ich hätte auch keine Chance gehabt, es früher zu besuchen, denn heute. am 16.04., war die Wiedereröffnung nach der Winterpause. Am Eingang wird man empfangen von einem JumperBoard mit einem heftiggrünen Pullover, innen dann gibt es die unterschiedlichsten Textilien zu besichtigen, in kleinen Räumen, so z.B. die Examensausstellung von Absolventinnen des Textillehrgangs der Hochschule in Lerwick.  Die Webseite des Museums wird gerade erst fertiggestellt.

Brita und Deb inspizieren das Spinnrad

Brita vom Museum und Deb inspizieren das Spinnrad

Deborah aus unserer Gruppe hat sich das kleine Spinnrad sehr genau angeschaut und es dann erstanden. Nun muss es noch fachmännisch zerlegt und nach Utah versandt werden.

Nach einem Lunch im Hay Dock’s Restaurant im Shetland Museum hatten wir dann knapp zwei Stunden Zeit, uns in Lerwick umzuschauen. Mein erstes Ziel war der Geldautomat, dann der Shetland Times Bookshop, aber so langsam finde ich keine KnittingBooks mehr, ich bin da wohl ziemlich komplett inzwischen. Aber ein Hinweis: Die DVD von Hazel Tindall, die hier 25£ kosten soll, gibts überall sonst für 15£!

Ich hab  mich dann nocheinmal ins Fine Peerie Cakes Café gesetzt und einen kräftigen Kaffee genossen, dann ging es zurück, denn es erwartete uns noch ein besonderes Highlight:

Marion Anderson

Marion Anderson

Marion Anderson, die im B&B so gut für uns sorgt und die diese wunderbare Schafsherde hat, hat kurzerhand für uns eine ganz besondere Leckerei zubereitet: eine dicke Karotten-Kartoffelsuppe mit gesalzenem Hammelfleisch, sehr sehr lecker.
Da das Wetter zwar jeden Tag besser wird, aber immer noch Regen dazwischenfunkt, wurde ein Picknick, das zu jeder Tour gehört,  kurzerhand in unseren Frühstücksraum verlegt.

Picknick im B&B

Picknick im B&B

Andy Ross las kurze Texte in shetländischem Dialekt vor und Heinz gab dazu kurze Posaunen-Intermezzi. Ein lustiger, animierter Abend.

Und morgen ist schon der letzte Tag dieser Tour. Auf dem Programm steht eine Fahrt zu den Klippen von Eshaness und auf die Insel Burra, und dann ein Abschlußmahl im Scalloway Hotel in Scalloway. Ich hoffe, ich lasse mich morgen nicht zum Kauf eines der drolligen Burra-Bears verleiten… mal sehen.