Suiti Socken

Ich hab nen Hals … #2

Haspelmanschette

Haspelmanschette

Ja, die gutgemeinte Modifikation der Haspel ist noch nicht das Gelbe vom Ei. Denn nun können Stränge mit geringerem Umfang nicht mehr gewickelt werden, sie rutschen weg. Die ursprüngliche Nussknacker-Manschette muss weg, damit die Flügelschraubenmanschette nach oben geschoben werden kann.

So weit so gut. Nun zum Wollwickler.

Ich wollte mir was Gutes tun. Ich habe unendlich viele Wollstränge in meinem Wollvorrat, gehamstert aus Lettland, Estland, Schottland, und die müssen ja in Form gewickelt werden. Mit der Nostepinne ist das bei größeren Mengen doch recht mühsam.

Für den 2. Abschnitt des Strickprojektes „Latvian Sampler“ braucht es sieben Farben, von denen fünf noch ungewickelt waren. Also sollte der neue Wollwickler, den ich bei dawanda erstanden hatte, zum Einsatz kommen.,

Ich fand die Idee, beim Wollewickeln auch die Fadenlänge zu ermitteln, klasse und habe bei dem Hobby-Handwerker-Online-Markt dawanda auch einen Wollwickler gefunden, der so etwas kann. Ein Wickler, der auch  Stränge >50g verarbeiten kann und dabei die Länge ermittelt. Ist doch super!

Screenshot Wollwickler

Screenshot Bildersuche Wollwickler: der rechts oben ist es

Längenzähler

Solch in Teil, aber auch noch mit einem Zähler (Angler-Frauen aufgepaßt, diese Teile gibt es im Anglerladen für rund 7,00 €!)

Nun, der genannte Jumbowickler samt Zähler (30,00€ Aufschlag) wurde geliefert. Und meine Freude verflog.

Ich hatte immer die Vorstellung, daß ein Wickler von Rechtshändern mit der rechten Hand betätigt wird, also sollte der Faden von links kommen,…. Bei dieser Konstruktion  war der Zähler aber rechts vom Wickler angebracht… geht gar nicht! Auf meine Mail-Beschwerde hin teilte mir der Lieferant mit, daß er erstens selbst keine Wolle wickele und zweitens auch über Wickler mit Zähler für Rechtshänder verfüge, ich solle das Gerät zurücksenden. Hab ich getan.

Und  heute wollte ich die anstehenden Stränge wickeln. Pustekuchen! Die Kurbel des Wicklers dreht sich ganz leicht, sobald aber der Faden durch etliche Ösen und um den Zähler gefädelt ist, geht gar nichts mehr. Widerstand, Reibung was auch immer… Physik im Alltag!wickler

In der Draufsicht sieht man den Weg, den der Faden nehmen muss.

 

 

Der Weg des Fadens

Der Weg des Fadens

Der Faden müsste von „hinten“ kommen und dann durch eine Öse, um die Fadenbremse, durch eine Öse, unter 3 Walzen des Zählers durch, durch eine Öse, nach oben zur hohen Öse und dann zur Kone gewickelt werden. Häh????

8 mal Reibung, 6x Richtung / Winkel wechseln, kein Wunder daß da nüscht mehr geht,

Damit ich aber wenigsten ein bisschen zum Stricken komme heute, hab ich auf den ganzen Schnack verzichtet und den Faden direkt von der Haspel auf den Wickler geleitet, ohne Richtungs- und Winkelwelchsel, aber auch ohne Zähler.

Zählwickler

Neue Versuchsanordung: Zählwickler? Nur so gehts!

Der Einzige, der sich nicht aus der Ruhe bringen ließ war der Kater, der seit Neuestem auf dem Tisch vor dem Bücherregal zu schlafen geruht…

Und ich bin sauer. 85,00 € hat diese Fehlkonstruktion gekostet. Ob der Herr Konstrukteur, wenn er schon nicht selbst wickelt, vielleicht wenigstens mal einen Testlauf durchgeführt hat oder ein wenig Mathematik / Physik im Alltag  betrieben hat?

Der ersten Lieferung war nur die englischsprachige Anleitung des Originalwicklers, von dem er das Markenzeichen entfernt / ausgesägt hat, beigelegt. Auf meine hilflose Nachfrage, wie ich denn das Gerät bedienen könne, weil ich ja schon als Rechtshänderin gescheitert war, sandte er mir dann diese Anleitung zu. Einen Faden hat er wohl mal rumgeöst, aber gewickelt? Ich bezweifel es.

Anleitung

Anleitung

Und was lerne ich daraus? EIne neue Haspel muss her und ein anderer Wickler.

Die Haspel bekomme ich von Heinz gebaut und einen schönen WIckler habe ich auch schon im Auge, eine Estin bietet sowas auf ihrer Webseite an, vielleicht werde ich ja auf meiner Estland-Reise im November fündig!

Noch ein Fazit: 3 Stunden Versuch und Ärger und Blog-Schreiben statt sonntagmittagsentspannt zu stricken….

 

 

Breischede

breien bedeutet stricken in der niederländischen Sprache. Und breischede entspricht dem englischen Wort knitting sheat. Bei meinem Stöbern nach knitting sticks tauchte auch das Wort breischede in den Ergebnislisten von Bing und Google auf. Nun haben die Strick-Stöcke ja schon eine lange Tradition und das Stricken war in vergangenen Zeiten nicht nur Broterwerb, besser gestellte Damen strickten durchaus zum Zeitvertreib. Und weil die Strickstöcke auch den Liebsten als Liebesgabe überreicht wurden, konnte es ja nicht ausbleiben, daß nicht nur einfache Holz-Modelle, sondern auch luxuriös verzierte knit sticks hergestellt und verschenkt wurden.

Im Photostream, den ich letztens vorstellte, sah ich auch eine holländische Zeitungsseite zum Thema und so suchte ich nach dem holländischen Begriff. Und wurde fündig:

Die Webseite Het Geheugen van Nederland (Der Speicher der Niederlande) zeigt gleich neun Exemplare, die dem Friesischen Schiffahrtsmuseum gehören. Dieses Museum zeigt neben Schiffahrt und Schiffsbau auch die Wohn- und Lebenskultur der Händler und Schiffer aus dem südwestlichen Friesland. Und da die Händler und Reeder reich und stolz waren, waren auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs aus bestem Material und schön verziert.

Neben einem mit Kerbmuster verzierten Breischede aus Holz sind alle weiteren Werkstücke aus Silber, reich verziert. Sie werden auch zusammen mit Stick- oder Näh-Scheren gezeigt, was wohl belegt, daß diese Stücke für ein ganzes Leben gefertigt und das ganze Leben lang genutzt und in Ehren gehalten wurden.

Silbernes Werkzeug

Screenshot: Friesisches Schiffahrtsmuseum: Silbernes Werkzeug

Diese Garnitur aus dem Jahre 1911 ist besonders hübsch: Nadelkissen, Nähschere und Breischede, befestigt an einem silbernen Clip.

KI = „Knitting Intelligence“ oder „Künstliche Intelligenz“?

Marvin Minsky

Marvin MinskyBy Sethwoodworth at en.wikipedia, taken by Bcjordan [CC-BY-3.0 http://creativecommons.org/licenses/by/3.0, from Wikimedia Commons

 

Seit meinem Studium ist mir Marvin Minsky ein Begriff, der Apologet der künstlichen Intelligenz, abgekürzt KI. Er vertritt die Ansicht, daß das, was wir als Intelligenz verstehen, aus einem dichten Netz unintelligenter Agenten bestünde und daß Computer diese Agenten vernetzen könnten. Darüber wurde heftig diskutiert und vieles was er mit seinen Mitstreitern am MIT erdacht hat, ist inzwischen Realität.

Eben auch die automatische Übersetzung fremdsprachiger Texte. Und damit komme ich zum Stricken: Bei dem Versuch, eine wildgewordene Android-Tablette zu zähmen und die notwendigen Apps wiederaufzuspielen, kam ich auf die Idee, den Term knitting in die App-Suche einzugeben. Da fand sich dann so manches.

Strickwolle Calculator

Strickwolle Calculator

Die Beschreibung des Strickwolle Calculators hier kommt direkt aus dem Sprachlabor des Teufels:

Kostenlose Rechner zu erarbeiten die Anzahl der Kugeln, die Sie für ein Muster benötigen, wenn der nur Bälle zur Verfügung, um Sie über eine andere Länge auf, die in das Muster festgelegt.

Ich werd mal sehen, ob ich mit diesem Tool das nächste Projekt, ein Kleidchen für ein etwas großgewachsenes Mädchen, umrechnen kann.