Archiv der Kategorie: Baltische Traditionen

Vorbei – die WinterAcademy ist jetzt schon Vergangenheit

Intensive Tage gingen gestern zu Ende, Tage voller Vorträge, Aktivitäten, gutem Essen, guter Luft.. 15km außerhalb von Viljandi waren wir in Männiku Metsatalu untergebracht, mitten im Wald, an einem kleinen See, mit Wohnhaus, Seminarhaus, Rauchsaune und und und…

Männiku Metsatalu

Wir waren eine kleine Gruppe: 15 Teilnehmer, bunt gemischt, aus Estland, Finnland, USA, Deutschland, vom indischen Subkontinent, aus Südafrika, aus Zypern  – auch altersmässig: rund 55 Jahre betrug wohl der größte Altersunterschied,  die meisten Teilnehmer waren Studierende der Universität Tartu, aber auch Neugierig-Interessierte wie ich oder Stelios aus Zypern.…
zum kompletten Artikel »

Eine lange Anreise

Man kann auch ganz schnell nach Estland reisen, aber ich habe drei Tage gebraucht.
Der erste Tag? Eine Stippvisite auf der Grünen Woche in Berlin, wo ich Annemor Sundbö traf uund mit ihr und Claudia, der Sommer-Estland-Reisegefährtin, die Mittagspause verplauderte.
Annemor stellte die Wolle des Spelsau-Schafs aus Südnorwegen vor, zeigte ihre Bücher und spann an einem wunderschönen Spinnrad.…
zum kompletten Artikel »

Dr. Hubers Polnische Mütze

Sucht man etwas, dann findet man auch etwas. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
Ich möchte ja so gerne etwas über die Polnische Stricktraditionen herausfinden, und das ist so zäh, bis jetzt habe ich noch keinen Erfolg zu vermelden, habe aber einige Meinungen dazu gehört, daß es eben keine polnische Stricktradition gäbe… Auch wenn es keine großartigen Trachten geben mag, ich kann mir nicht vorstellen daß nie gestrickt oder gehäkelt wurde, Schafe oder Ziegen wurden doch überall als Haustiere gehalten.…
zum kompletten Artikel »

Peasants make Gloves (1948)

Ich wundere mich ja schon eine lange Zeit und frage, ob es denn eine polnische Stricktradition gäbe, traditionelle Muster oder Kleidungsstücke? Es kann doch nicht sein, daß ein solch großes Land mit einer solch langen Geschichte keine Strick-Tradition hat?

Diese Frage habe ich nicht nur mir gestellt, auf der Nowa Amerika Konferenz im letzten Herbst zum Beispiel,  beim Hamburger Wollfest  während Letes (Justyna Lorkowska) Workshop, aber auch sie wußte keine Antwort.…
zum kompletten Artikel »

ERM – das neue Estnische Nationalmuseum in Tartu

Exponate von Muhu

Ich habe immer wieder nachgedacht, warum ich mit so gemischten Gefühlen an den Besuch im Estnischen Nationalmuseum in Tartu, ERM, zurückdenke.

Ich erinnere mich ja auch an Gefühle und die Gefühle, die ich beim Besuch und später beim Zurückdenken an den Besuch, wahrnahm,  sind:

  • Enttäuschung
  • Beklemmung
  • Einengung
  • Überflutung
  • Fehl am Platz

Ich hoffte darauf, die Schätze, die im alten Museum nicht angemessen präsentiert werden konnte, sei es aus Platzmangel oder architektonischen Gründen oder Bauschäden, nun in Ruhe und gutinformiert betrachten zu können.…
zum kompletten Artikel »

Rückblick: Tallinn – Mardilaat / St. Martins-Messe

Diesmal sind wir nicht mit dem Flieger nach Tallinn gereist, es gibt bequemere und preiswertere Möglichkeiten dorthin zu gelangen und auch etwas vom Land zu sehen… wir nahmen den Bus, und das hat viele Vorteile: Die Abreise erfolgt vom Busbahnhof in Riga zentrumsnah, man muss sich nicht durch diese lästigen SIcherheitskontrollen quälen und hat auch keine Probleme mit dem Gepäck, sieben € kostet ein Ticket im Vorverkauf und sitzt bequem, kann sich einen Kaffee oder Tee nehmen und vor Allem: man sieht die Landschaft, die Wegweiser zum Münchhausen-Museum oder nach Limbaži (irgendwann komme ich da auch mal hin!) und nach knapp vier Stunden waren wir auch schon in Tallinn angekommen.…
zum kompletten Artikel »

Seite 1 von 1512345...10...»»