4. Mai in Riga: Trachtenprozession

Knitting Camp / Tag 2

Ein Sonnabend mit Sonnenschein und viel Farbe. Und ein Bericht darüber mit recht vielen Bildern;=)

Zinta Vārpiņa stellte Handschuhe aus dem Distrikt Saldus vor. Zinta Vārpiņa ist eine Meisterstrickerin, sie leitet das Handarbeitszentrum des Saldus Kulturhauses, sie hält viele Vorträge über die Handschuh-Traditionen, man braucht nur einmal bei Google oder einer anderen Suchmaschine nach ihr zu suchen.
Ein paar Treffer (immer gibt es wunderschöne Strickarbeiten zu sehen!):

Da kann man sich schon ein Bild machen…

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Ich weiß, die Augen gehen uns über bei all der Schönheit, ich war manchmal richtig atemlos, voller Bewunderung für das Können und die Phantasie, die Souveränität mit der diese wunderschönen Arbeiten gestrickt werden. Noch ein Prachtexemplar dieses Vormittags:

rotweißer Handschuh mit einem Webmuster

rotweißer Handschuh mit einem Webmuster

Lielvarde belt ornament.jpg

Lielvārdes josta – Lielvarde-Gürtel

Ein Vergleich: Gestricktes und gewebtes Muster – diese Muster sind sich sehr nahe.
Das Webmuster stammt von dem berühmten Lielvarde-Gürtel, dem Paratypus der lettischen Gürtel und Bänder.

Am Nachmittag unternahmen wir einen Ausflug nach Talsi, einer kleinen Stadt im wunderschönen Kurland. Schon die Fahrt war ein Genuß, die Frühlingssonne über dem Frühlingsgrün, die vielen Störche, die dem Pflug des Bauern hinterherspazieren oder im Nest sitzen, alte Herrenhäuser und kleine Kirchen.

Im Distrikt Talsi

Im Distrikt Talsi

Im Bezirksmuseum von Talsi wurden uns die Schubladen mit den textilen Schätzen geöffnet, die Sonne blendete zwar, aber die Handschuhe? Die blendeten uns fast noch mehr…

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Wer hat schon einmal ein Denkmal für Fausthandschuhe gesehen? Ich! Fast unbemerkt vor dem Museumsgebäude:

Ein Denkmal für den Handschuh

Ein Denkmal für den Handschuh

Am Museum (aber auch im Gutshaus von Strazde) spukt ein Geist, regenbogenfarben geschmückt, um die Besucher herum:

Ein Regenbogen-Geist

Silence! Tricotage!

Die kleine Stadt Talsi liegt wunderschön an einem See, umgeben von neun Hügeln. Man kann den See auf einer hölzernen Promenade umwandern, angeln oder auf dem See rudern, große bunte Knöpfe auf einem Bootshaus bewundern, oder die Werkstätten der Kunsthandwerker aufsuchen.

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Im Kulturhaus war viel los, Trachtengruppen aus verschiedenen Bezirken waren zusammengekommen zu einem Wettstreit, und ließen sich im Hof des Kulturhauses photographieren.

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Aber Hauptattraktion war für uns „Province„, die Ausstellung der Webarbeiten von Mudite Silina, wunderbare Wandteppiche in herrlichen Farben. Ich habe keine Wand mehr frei, sonst hätte ich sofort eine dieser wunderbaren Arbeiten mitgenommen.

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Der Besuch in der Weberei mit den vielen Webstühlen war interessant, ich verstehe leider zu wenig von dieser Technik. Die letzte Attraktion war die Ausstellung, die von den Strickerinnen zusammengestellt war: Meisterwerke, ob Handschuhe oder Socken, solche Akkuratesse, Feinheit, Farbsicherheit… Die Damen können stolz sein!

Zum Abschluß dieses Berichtes (von der abendlichen Party habe ich leider keine Bilder), Photos von der Kindertrachtengruppe.

Hoffnungsfrohe Jugend

Eine fröhliche Trachtengruppe

Hoffnungsfrohe Jugend

Hoffnungsfrohe Jugend

Hoffnungsfrohe Jugend

nicht alle Strümpfe waren handgestrickt

Krieg und Frieden, II

Krieg und Frieden, II

Es soll ja Strumpfstricker geben, die zwei Strümpfe in einem stricken können. In der Knitting Traditions 2010 ist ein Beitrag über diese Technik und dort fand ich auch einen kleinen Hinweis zu Tolstois Krieg und Frieden, in dem auch diese Technik beschrieben war. Das...

mehr lesen
Krieg und Frieden, I

Krieg und Frieden, I

nein, hier geht es nicht um das Sockenstricken für Soldaten, sondern um Tolstojs ewigen Roman "Krieg und Frieden" von 1868. Liebe, Tod und Stricken sind in der folgenden Szene nahe beieinander. Fürst Andrei ist krank, wird von Natascha gepflegt, welche strickend bei...

mehr lesen
Historisches Stricken

Historisches Stricken

Historisches Stricken, eine Galerie auf Flickr. Diese Bilder habe ich bei einer Suche nach historischen Strickphotos gefunden. Alle stehen unter einer Creative Commons Lizenz. Bevor ich selbst eine Galerie mit diesen Bildern erstelle, habe ich mal ausprobiert, was...

mehr lesen
Hätten wir einen Piraten-KAL machen sollen?

Hätten wir einen Piraten-KAL machen sollen?

Die Piraten haben bei der gestrigen Landtagswahl in Niedersachsen kein Butterbrot gewonnen. Und nun suchen sie. wie das in der Politik so üblich ist, nach Fehlern. Motto: die Umstände sind schuld, man selbst habe  keine Fehler gemacht... Ich zitiere den...

mehr lesen
Seite 131 von 134««...102030...129130131132133...»»

Handschuhe aus Lettland

Das Buch von Maruta Grasmane
nunmehr in 5 Sprachen!
druckfrisch! Die deutsche Version wurde von mir übersetzt!

Беларуская моваCatalàDanskNederlandsEnglishEsperantoEestiSuomiFrançaisDeutschGreekMagyarÍslenskaItalianoLatviešu valodaLietuvių kalbaLëtzebuergeschМакедонски јазикNorsk bokmålPolskiPortuguêsRomânăРусскийEspañolSvenskaTürkçeУкраїнська

Immer auf dem Laufenden…

wenn Sie per Mail über neue Beiträge auf der Wockensolle informiert werden möchten, tragen Sie sich hier ein.