Print Friendly, PDF & Email

Was die SPD den Bürgern, den Wählern, ihren Mitgliedern und wem sonst noch zumutet, geht auf keine Kuh-Haut mehr. Diese Partei (ich rede gerade nur von dieser Partei, andere koalitions-willige Parteien würdige ich im Moment keines Wortes) hat sich nicht mehr im Griff, verantwortungslose und machtgierige Individuen liefern sich ein ShowDown nach dem anderen. Echte Sozialdemokraten (ich war mal eine) können da doch nur noch das sich selbst versenkende Schiff verlassen...

Denen ist nicht mehr zu helfen. Aber: Sie haben eine taffe designierte Vorsitzende. Eine Frau, die wenn sie gerade nicht zu einer Gewerkschaft abgeschoben war, sich um hehre Ziele der Frauenemanzipation verdient gemacht hat. Sie hat die FDP mit deren tölpelhaften Hotelfrühstücksspesen-Gesetz noch überflügelt, sie hat verwirklicht was sich jede wahlberechtigte Frau in diesem Lande von Herzen wünscht: eine Frauenquote für Aufsichtsräte der börsennotierten Unternehmen - ein Gesetz für 30 Frauen in dieser Republik. Dafür kann man schon mal die Millionen  Rentnerinnen mit einer Durchschnittsrente von um die 550€ / Monat übersehen und ignorieren, denn mit einer Verbesserung der Alterssicherung dieser Frauen geht man ja wohl nicht in die Geschichte ein.

Was kann diese Parteispitze außer sich gegenseitig zu zerlegen, Kasperletheater zu spielen und wenn gar nichts mehr geht, den 100%-Heini M.S. wieder nach Brüssel zu schicken? Frau Nahles kann stricken!!!