Zwei Tage in Hamburg

Nach mehr als einem halben Jahr bin ich mal wieder in meine alte Heimat Hamburg zurückgekommen, ich habe da ja noch eine Wohnung. Wenn eine gewisse Anzahl an Aufgaben, die nur in Hamburg erledigt werden können, auf der ToDo-Liste steht, ist es eben Zeit mal wieder nach Ottensen zu kommen.

Ich fühle mich immer fremder dort. Ein Besuch in meinem Buchladen am Spritzenplatz, das ist vertraut, aber ein Gang durch die Ottenser Hauptstraße, durch die Bahrenfelder Straße, nein, das wird mir immer fremder. Nur noch Schnökes-Geschäfte, und immer mehr elitäre Wichtigtuer, früher nannte man die eifrig-eitlen Jung-Spunde Yuppies… Wie viele dieser Gattung sitzen in den zahlreichen Cafés, mit eifrigem Glanz im Auge oder betont lässig, fast immer Apple-verschnürt. Ja, das lebhafte Ottensen ist mir fremd geworden. Etliche meiner früheren Anlaufstellen gibt es nicht mehr.

Aber: ich habe eine schöne Zeit verlebt. Treffen mit einem Freund, Abendessen im Katelbach (das ist irgendwie wie immer, mit sehr sehr leckerem Essen) und dann die Treffen mit meinen Strickfreundinnen Betta und Lizzy. Beide habe ich in Estland kennengelernt, Betta war letzten Sommer beim Craft Camp dabei und Lizzy im Sommer 2014, sie ist eine eifrige Baltikum-Fahrerin und wir haben uns schon 2x in Tallinn getroffen

Ein Nachmittag mit Betta im Café in Ottensen, intensive Gespräche, Herzlichkeit, das ist schön. Und am zweiten Tag dann war ich zum ersten Mal im MyLys in Eimsbüttel, wo Betta arbeitet. Das ist ein schöner Laden! Herrliche  bunte Wolle, ein sehr nettes Café mit entspannten Gästen, leckerem Essen und gutem Kaffee; wir ratschten, strickten, ich kaufte dann doch wieder Wolle und ich habe jetzt sogar ein Nadelspiel in 0.7er Größe, hauchfein für hauchfeine Strickgespinste.

wie immer: aufs Vorschaubild klicken!

Nach solchen Treffen fahre ich voller Anregungen, Pläne und Unternehmungslust wieder nach Hause und freue mich, daß ich in Hamburg jetzt so prima Freundinnen habe!

Strick dich glücklich … in Berlin

ja, man kann sich glücklich stricken!

Strick dich glücklich

Berlin, Gärtnerstrasse 32: Wollen Berlin

Ich war für ein langes Wochenende in Berlin, aus familiären Gründen, aber auch wenn nicht alles so schön ist wie es sein könnte, so hatte ich doch Gelegenheit, in einen wunderschönen Woll-Laden zu gehen und auch die Arctic-Ausstellung in den Nordischen Botschaften anzusehen. Zur Ausstellung komme ich in einem späteren Beitrag noch.

Also Wollen Berlin. In Friedrichshain, in der Gärtnerstraße 32, steht ein rotweiß-gestreift-gestricktes Kinderrad vor einer Tür, auf einer Scheibe steht KNIT HAPPENS und im Laden findet man so ziemlich alles was man zum Sich-Glücklich-Stricken braucht.

Ich kannte dieses Geschäft schon online, denn vor einiger Zeit hatte ich im Online-Shop Haapsalu-Lace-Garn bestellt. Weil das Gewünschte gerade mal nicht vorrätig war, wurde ich um ein wenig Geduld gebeten und als dann das Päckchen kam, waren zwei Knäuel zusätzlich eingepackt, samt einer netten Karte. Das Garn wird aus Litauen importiert und da sind nicht immer alle Farben zur gleichen Zeit am gleichen Ort und so konnte meine Bestellung nicht hundertprozentig ausgeführt werden. Darum also die zwei Zusatzknäuel. Für mich ging das alles in Ordnung, ich habe selten so eine nette Entschuldigung bekommen!

Deshalb wollte ich, wenn ich in Berlin bin, unbedingt dort vorbei. Ich muß sagen, ich war noch nicht oft in einem so netten und gutsortierten Wollgeschäft. Eine ganze Ecke für das wunderbare Lace-Garn (28/2) in so vielen Farben! Und auch wenn mein Stash bald überläuft, ein kirschrotes Knäuel habe ich dann doch noch mitgenommen. Wenn schon auf der Tüte All you knit is love steht..

wie immer: für die Anzeige auf die Vorschaubilder klicken!

Wollen Berlin, Gärtnerstrasse 32, 10245 Berlin || Webseite: http://www.wollen-berlin.de/ || Leider montags geschlossen ;=)