Archiv der Kategorie: Auf Reisen

Vorbei – die WinterAcademy ist jetzt schon Vergangenheit

Intensive Tage gingen gestern zu Ende, Tage voller Vorträge, Aktivitäten, gutem Essen, guter Luft.. 15km außerhalb von Viljandi waren wir in Männiku Metsatalu untergebracht, mitten im Wald, an einem kleinen See, mit Wohnhaus, Seminarhaus, Rauchsaune und und und…

Männiku Metsatalu

Wir waren eine kleine Gruppe: 15 Teilnehmer, bunt gemischt, aus Estland, Finnland, USA, Deutschland, vom indischen Subkontinent, aus Südafrika, aus Zypern  – auch altersmässig: rund 55 Jahre betrug wohl der größte Altersunterschied,  die meisten Teilnehmer waren Studierende der Universität Tartu, aber auch Neugierig-Interessierte wie ich oder Stelios aus Zypern.…
zum kompletten Artikel »

Eine lange Anreise

Man kann auch ganz schnell nach Estland reisen, aber ich habe drei Tage gebraucht.
Der erste Tag? Eine Stippvisite auf der Grünen Woche in Berlin, wo ich Annemor Sundbö traf uund mit ihr und Claudia, der Sommer-Estland-Reisegefährtin, die Mittagspause verplauderte.
Annemor stellte die Wolle des Spelsau-Schafs aus Südnorwegen vor, zeigte ihre Bücher und spann an einem wunderschönen Spinnrad.…
zum kompletten Artikel »

On the Fly…

Kategorie: Auf Reisen -
Knitting on the fly?

Nun geht es ja schon bald wieder auf Reisen! Aber vorher ist noch Einiges zu erleben und zu erledigen: zu meinem / unserem Erstaunen haben wir Ende des Monats Silberhochzeit, und das feiern wir mit Neffen, Nichte, Freunden bei Erich im Atelier Pamitz, mit Musik, Leckereien, Performance und Lesungen… es wird sicherlich aufregend und schön.…
zum kompletten Artikel »

ERM – das neue Estnische Nationalmuseum in Tartu

Exponate von Muhu

Ich habe immer wieder nachgedacht, warum ich mit so gemischten Gefühlen an den Besuch im Estnischen Nationalmuseum in Tartu, ERM, zurückdenke.

Ich erinnere mich ja auch an Gefühle und die Gefühle, die ich beim Besuch und später beim Zurückdenken an den Besuch, wahrnahm,  sind:

  • Enttäuschung
  • Beklemmung
  • Einengung
  • Überflutung
  • Fehl am Platz

Ich hoffte darauf, die Schätze, die im alten Museum nicht angemessen präsentiert werden konnte, sei es aus Platzmangel oder architektonischen Gründen oder Bauschäden, nun in Ruhe und gutinformiert betrachten zu können.…
zum kompletten Artikel »

Rückblick: Tallinn – Mardilaat / St. Martins-Messe

Diesmal sind wir nicht mit dem Flieger nach Tallinn gereist, es gibt bequemere und preiswertere Möglichkeiten dorthin zu gelangen und auch etwas vom Land zu sehen… wir nahmen den Bus, und das hat viele Vorteile: Die Abreise erfolgt vom Busbahnhof in Riga zentrumsnah, man muss sich nicht durch diese lästigen SIcherheitskontrollen quälen und hat auch keine Probleme mit dem Gepäck, sieben € kostet ein Ticket im Vorverkauf und sitzt bequem, kann sich einen Kaffee oder Tee nehmen und vor Allem: man sieht die Landschaft, die Wegweiser zum Münchhausen-Museum oder nach Limbaži (irgendwann komme ich da auch mal hin!) und nach knapp vier Stunden waren wir auch schon in Tallinn angekommen.…
zum kompletten Artikel »

Rückblick: Riga – die Handschuhausstellung im Historischen Museum

Gleich zu Beginn meine Reise ein wollig-optisches Schmankerl: Die Ausstellung „Kūlainis, pērstainis, delnainis…“ oder „Handschuhe, Fäustlinge, Fingerhandschuhe“ im Lettischen Historischen Museum. Ich hatte schon einige Bilder von der Eröffnung sehen können, bei CarlaM zum Beispiel, Nun also sollte ich die bunten Strickereien in echt erleben.…
zum kompletten Artikel »

Im November: zurück und zuhause

Kategorie: Auf Reisen -

Von einer solchen Reise zurückzufinden in den heimatlichen Alltag ist nicht leicht. Das Ankommen wird mir zwar etwas verlängert, denn von Berlin aus geht es nicht sofort nach Vorpommern, sei es mit dem Regionalzug oder mit dem in Berlin wartenden Auto, fast immer legen wir noch einen Zwischenstopp bei den Neffen in Friedrichshain ein und heim geht es dann nach einem leckeren Frühstück…

Nun sammele ich meine Gedanken, sortiere die Reisebeute und bringe die bestellten oder gewünschten Bücher auf den Postweg.…
zum kompletten Artikel »

Sonntagsausflug auf Saaremaa

Wer hätte gedacht, daß noch vor wenigen Tagen eine dicke Schneedecke über dem Land lag? Jetzt scheint die Sonne, ab und an strahlt sie geradezu. Wir besichtigen die imposante Ordensburg in Kuressaare, das früher Arensburg hieß und eine glorreiche, aber auch kriegsreiche Geschichte besitzt und dementsprechend ist auch die Zitadelle extrem fortifiziert.…
zum kompletten Artikel »

Seite 1 von 1412345...10...»»